Marc Surer: Leclerc und Verstappen "auf dem gleichen Niveau"

Formel-1-Experte Marc Surer zieht den Vergleich: Ist Charles Leclerc so gut wie Max Verstappen? In welchem Punkt er die WM-Konkurrenten gleichauf sieht

Marc Surer: Leclerc und Verstappen "auf dem gleichen Niveau"
Audio-Player laden

Zu Beginn der Formel-1-Saison 2022 schien Charles Leclerc für Max Verstappen im Kampf um den Titel eine echte Gefahr zu werden. Doch mittlerweile hat der Ferrari-Pilot satte 80 Punkte Rückstand auf den amtierenden Weltmeister.

Der Rückstand ist eigenen Fehlern, aber auch falschen Strategieentscheidungen von Ferrari geschuldet, die Leclerc zuletzt in Ungarn wichtige Punkte kosteten.

Dabei sieht Formel-1-Experte Marc Surer in Leclerc und Verstappen ebenbürtige Gegner. "Ich würde schon sagen, dass sie auf einem ähnlichen Level sind", erklärt er in einem neuen Video auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de Kanal jetzt kostenlos abonnieren und kein neues Formel-1-Video mehr verpassen!.

Leclerc und Verstappen vom Talent her gleichauf

Zwar räumt Surer ein: "Natürlich hat jetzt der Max Verstappen einen Vorteil, dass er Weltmeister ist und das macht ihn auch stärker. Das merkt man ja im ganzen Jahr. Er macht nicht mehr unüberlegte Sachen. Er bremst jemanden aus, obwohl das nie gutgehen kann, wie er das letztes Jahr mit Lewis Hamilton gemacht hat."

"Also von dem her glaube ich, Verstappen ist reifer als Leclerc. Leclerc muss erstmal Weltmeister werden, um genauso gut zu sein wie Verstappen. Aber vom Talent her tut sich nicht viel zwischen den beiden. Ich glaube, die sind auf einem gleichen Niveau."

Von Leclerc und seinem Teamkollegen Sainz kann der Experte das nicht behaupten. Trotzdem schien sich Ferrari bisher nicht wirklich durchringen zu können, Leclerc als klare Nummer 1 auszurufen und den Vorzug gegenüber Sainz zu geben.

"Nicht immer schnell": Sainz fehlt die Konstanz

Ist der Spanier zu schlecht als Nummer 1, aber zu gut als Nummer 2? "Ja, es hat was. Es gibt ja gute Tage, da ist er super schnell, aber er ist nicht immer super schnell und ich glaube, das ist die Schwäche", meint Surer zu den Leistungen von Sainz, der in der Gesamtwertung 22 Punkte hinter Leclerc liegt.

"Solche Fahrer gibt es ja öfters, dass man, wenn halt alles stimmt, super Leistungen bringen kann, aber wenn es nicht ganz stimmt, dann geht es nicht und das ist bei Sainz nach wie vor der Fall", urteilt der Schweizer.

Das komplette Interview mit Formel-1-Experte Marc Surer gibt's jetzt in voller Länge (11:19 Minuten) auf dem YouTube-Kanal von Formel1.de als Video zu sehen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Lando Norris: Hater verschwenden mit ihrem Hass ihr Leben!
Vorheriger Artikel

Lando Norris: Hater verschwenden mit ihrem Hass ihr Leben!

Nächster Artikel

Noch 16 Einsätze in neun Rennen Pflicht: Formel-1-Herbst mit Rookies gespickt

Noch 16 Einsätze in neun Rennen Pflicht: Formel-1-Herbst mit Rookies gespickt