Mark Webber: Wieso Ricciardo in der F1 2017 vor Verstappen sein wird

Ex-Formel-1-Pilot Mark Webber glaubt, dass Daniel Ricciardo seinen Teamkollegen Max Verstappen in der kommenden Formel-1-Saison in Schach halten wird.

"Es wird eng, genauso, wie es Ende letzten Jahres war", sagte Daniel Ricciardo am Samstag am Rande der 12 Stunden von Bathurst. "Ich denke, Daniel hat immer noch mehr Selbstbeherrschung. Natürlich wird diese Erfahrung sehr wertvoll für ihn, besonders zu Beginn der Meisterschaft."

Ricciardo fährt seit 2012 in der Formel 1, in den Jahren 2010 und 2011 war er bereits Testfahrer bei Toro Rosso und das neue Reglement im Jahr 2017 ist nicht die erste Regeländerung, die der Australier erlebt.

"Wenn du schon mehrere Regeländerungen erlebt hast, so wie er, unterschiedliche Autos gefahren hast [inklusive des Toro Rosso der V8-Ära und des HRT], dann ist das ein Vorteil." Er erwarte aber einen harten Kampf zwischen den beiden Piloten, betonte Webber. "Die Gelassenheit ist ein Pluspunkt für Daniel. Er hat aber auch jede Menge Feuer und es geht darum, an einem Wochenende alles zusammen zu bekommen. Max lernt noch, hat aber ein unglaubliches Talent."

Seinem ehemaligen Team traut Webber durchaus zu, Mercedes in der Saison 2017 gefährlich werden zu können. "Ich denke, Red Bull hatte einen ruhigen Winter und sie werden ziemlich stark sein", sagte Webber. "Es kommt darauf an, wer diese neuen Regeln am besten nutzt. Traditionell war Adrian [Newey, Technischer Direktor bei Red Bull Racing] immer sehr gut darin."

"Mercedes hatte letztes Jahr den Luxus, die Konstrukteurs-Weltmeisterschaft schon sehr früh zu gewinnen, das verleiht einem natürlich die Chance, die Ressourcen schon früher auf das nächstjährig Programm zu verlagern als alle anderen. Sie haben einen sehr guten Motor, wir wissen, dass das ihre größte Stärke ist."

"Vom Einsatz her war Red Bull Racing im vergangenen Jahr das beste Team. Bezüglich der Zuverlässigkeit war es das beste Team, Mercedes hatte ein paar technische Probleme. Wenn es also ein Kopf-an-Kopf-Rennen gibt, dann ist Red Bull sehr gut."

Mit Informationen von Andrew van Leeuwen

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Mark Webber , Daniel Ricciardo , Max Verstappen
Teams Red Bull Racing
Artikelsorte News
Tags formel 1, mark webber, mercedes, red bull