Massa kennt Schumacher-Zustand: "Bete, dass er wieder an die Strecke kommt!"

Felipe Massa weiß, dass die Situation um Michael Schumacher weiterhin nicht einfach ist: Er betet jeden Tag, dass es seinem Ex-Teamkollegen besser geht

Massa kennt Schumacher-Zustand: "Bete, dass er wieder an die Strecke kommt!"

Wie es Michael Schumacher geht, weiß auch sechseinhalb Jahre nach seinem schweren Skiunfall kaum jemand. Einer der wenigen, die um den Zustand des siebenmaligen Formel-1-Weltmeisters wissen, ist Felipe Massa, der als ehemaliger Teamkollege bei Ferrari ein guter Freund der Familie ist.

"Ich weiß, wie es ihm geht", sagt der Brasilianer gegenüber 'Fox Sports'. Sein Wissen mit der Welt teilen will er aber nicht: "Seine Situation ist nicht einfach. Er ist in einer schwierigen Phase, aber wir müssen seine Familie respektieren. Sie möchte keine Informationen verbreiten, also wer bin ich, das zu tun?"

Massa verrät nur so viel: "Ich träume und bete jeden Tag, dass es ihm besser geht und dass er wieder an der Strecke auftauchen kann - besonders da sein Sohn jetzt fährt. Ich bete, dass es eines Tages passieren wird."

Felipe Massa gehört zu den wenigen Menschen, die Schumacher nach seinem Unfall in seiner Schweizer Heimat besuchen durften. Der Brasilianer war 2006 Teamkollege des Deutschen bei Ferrari und pflegte immer einen guten Draht zu ihm. "Mein Verhältnis zu ihm war immer sehr eng", sagt er.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Verbotene Formel-1-Ideen: Der angeströmte Diffusor der 2010er-Jahre

Vorheriger Artikel

Verbotene Formel-1-Ideen: Der angeströmte Diffusor der 2010er-Jahre

Nächster Artikel

Ricciardo-Nachfolger: Renault-Entscheidung erst nach Saisonstart 2020

Ricciardo-Nachfolger: Renault-Entscheidung erst nach Saisonstart 2020
Kommentare laden