Mattia Binotto: Wünsche Max Verstappen den Titel, aber ...

Mattia Binotto würde gerne Max Verstappen als Formel-1-Weltmeister 2021 sehen, würde sein Geld aber wieder auf Lewis Hamilton setzen

Mattia Binotto: Wünsche Max Verstappen den Titel, aber ...

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto drückt Max Verstappen im WM-Kampf 2021 die Daumen, glaubt aber, dass sich am Ende wieder Lewis Hamilton durchsetzen und seinen achten Titel holen wird. Der Mercedes-Pilot geht nach zwei Verstappen-Unfällen in Runde eins als WM-Führender in die Sommerpause und hat acht Punkte Vorsprung auf seinen Rivalen von Red Bull.

"Wenn ich wetten müsste, würde ich auf Lewis setzen", sagt der Italiener. "Ich glaube, dass Mercedes gewinnen wird. Sie sind ein solides Team und haben in den letzten Jahren gezeigt, was in ihnen steckt. Sie haben alle Voraussetzungen, um am Ende zu gewinnen - und als amtierender Weltmeister sind sie diejenigen, die es zu schlagen gilt."

Trotzdem hofft der Ferrari-Teamchef, dass es am Ende auf eine Entscheidung im letzten Saisonrennen in Abu Dhabi hinausläuft. Denn das bedeute eine offene Meisterschaft, einen spannenden Kampf und eine gute Show.

Wenn er sich einen Weltmeister wünschen würde, dann wäre es neben Ferrari realistisch gesehen Max Verstappen, denn Mercedes hat mit seinen sieben WM-Titeln in Folge genug gewonnen. "Ich bin immer für Ferrari, aber ich feuere auch Max an, weil ich denke, dass es gut für den Sport ist, den Status quo zu brechen", so Binotto.

Doch eines muss es noch betonen: "Es sind zwei außergewöhnliche Fahrer, die sehr talentiert sind. Der eine hat es bereits bewiesen und der andere hat nach allem, was er gezeigt hat, unbestrittene Schnelligkeit."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Auch ohne volle Tribünen: Formel-1-Rennen in Zandvoort findet statt

Vorheriger Artikel

Auch ohne volle Tribünen: Formel-1-Rennen in Zandvoort findet statt

Nächster Artikel

Red-Bull-Designer Adrian Newey: "Wir wissen, wie man der Jäger ist"

Red-Bull-Designer Adrian Newey: "Wir wissen, wie man der Jäger ist"
Kommentare laden