Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland

Max Verstappen: Das sind seine fünf besten Formel-1-Fahrer aller Zeiten

Auf diese Frage gibt es keine richtige Antwort, dennoch nennt Max Verstappen seine Top-5-Fahrer in der Formel 1 - Zu einem hat er ein ganz besonderes Verhältnis

Max Verstappen: Das sind seine fünf besten Formel-1-Fahrer aller Zeiten

Als dreifacher Formel-1-Weltmeister zählt Max Verstappen zu den erfolgreichsten Fahrern in der Geschichte der Königsklasse und vereint neben zahlreichen Siegestrophäen auch einige Rekorde auf sich. Auf die Frage, wen er zu den fünf besten Fahrern aller Zeiten zählt, nennt er aber nicht etwa sich selbst.

Im Interview mit DAZN F1 wurde dem Niederländer genau diese Frage am Rande des Formel-1-Grand-Prix in Kanada gestellt. "Sie wissen, was passiert, egal was ich sage, die Leute werden es kommentieren und nicht einverstanden sein", warnt Verstappen, bevor er sich schließlich auf fünf Namen festlegt.

"Es ist eine schwierige Frage ... Ich würde sagen, Michael (Schumacher; Anm. d. R.) wahrscheinlich Ayrton (Senna), Fernando (Alonso), Lewis (Hamilton) und (Juan Manuel) Fangio. Also alte Schule", erklärt der Red-Bull-Pilot seine Wahl.

 

Zu einem dieser Namen hat Verstappen eine besondere Beziehung, wie er im selben Interview einräumt, nämlich Alonso. "Ich denke, Fernando zeigt sich immer so, wie er ist, das ist etwas, das ich sehr bewundere", schwärmt der Weltmeister.

Deshalb sieht man die beiden während der Grands Prix auch des Öfteren die Köpfe zusammenstecken, etwa bei der bei der Fahrerparade, im Medienbereich oder nach den Trainings.

"Trotz seines Erfolges ist er ein leidenschaftlicher Rennfahrer und ein normaler, netter Kerl, was ich sehr schätze", nennt Verstappen Gründe für das gute Verhältnis zu Alonso. "Im Allgemeinen freut er sich auch, wenn es einem anderen Fahrer gut geht."

Zudem sieht der Niederländer gewisse Parallelen, wenn es darum geht, ihre heimischen Fans in Spanien und Holland für die Formel 1 zu begeistern: "Ich denke, er war auch der erste spanische Fahrer, der die Formel 1 groß gemacht hat und Weltmeister wurde. Für mich ist es in Holland ein bisschen so."

Über den Altersunterschied der beiden Fahrer kann Verstappen nur scherzen. Als er mit 17 Jahren sein Formel-1-Debüt gab, war Alonso mit 33 Jahren fast doppelt so alt. "Er liebt den Rennsport und ich liebe den Rennsport. Wahrscheinlich liebt er ihn ein bisschen mehr als ich, weil er in seinem Alter noch hier ist!"

Auch das ringt Verstappen "sehr viel Respekt" ab. "Ich erinnere mich, dass ich bereits ihn verfolgte, als er in der Formel 1 war und ich noch im Kart trainierte. Er ist ein Fahrer, für den es sich lohnt, den Fernseher einzuschalten, denn man weiß, dass er gute Rennen fahren wird", schwärmt der Red Bull-Pilot.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel 16 Formel-1-Rekorde, die (vermutlich) nie mehr gebrochen werden
Nächster Artikel Mercedes optimistisch für Power-Unit 2026: "In einer wirklich guten Position"

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland Deutschland