Max Verstappen für immer bei Red Bull? Jos: "Warum nicht?"

Jos Verstappen kann sich vorstellen, dass sein Sohn Max seine ganze Karriere lang bei Red Bull bleibt, solange man ihm ein siegfähiges Auto gibt

Max Verstappen für immer bei Red Bull? Jos: "Warum nicht?"

Bleibt Max Verstappen seine ganze Formel-1-Karriere lang bei Red Bull? Das kann sich zumindest sein Vater Jos vorstellen. Der Niederländer besitzt bei den Bullen noch einen Vertrag bis 2023, wurde in der Vergangenheit aber immer wieder mit einem Wechsel zu Mercedes in Verbindung gebracht. Dann läuft auch Lewis Hamiltons Vertrag aus.

In dieser Saison hatte es jedoch einige Spannungen zwischen den Parteien gegeben - auch zwischen Jos Verstappen und Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Ein Wechsel erscheint damit ein Stück weit unwahrscheinlicher, zumal Verstappens Vater gegenüber dem niederländischen 'Formule 1 Magazin' sagt: "Wir wissen, was wir an einander haben."

"Red Bull weiß, wie gut Max ist - und Mercedes weiß das noch nicht. Das ist vielleicht aber auch gut für sie", scherzt er im Hinblick auf das Saisonfinale und das WM-Duell gegen Lewis Hamilton, das Verstappen aktuell mit zwölf Punkten anführt.

Aber auch in den kommenden Jahren bewegt sich bei Red Bull einiges. Nach dem Ausstieg von Motorenpartner Honda zu Saisonende hat das Team seine eigene Motorenabteilung gegründet und angefangen, eigene Anlagen zu bauen. Red Bull wird immer unabhängiger und möchte langfristigen Erfolg.

"Und Max ist für das Projekt wichtig", weiß sein Vater und beschreibt die Verbindung als "einfach perfekt".

Es ist daher gut möglich, dass Verstappen auch über 2023 hinaus beim Rennstall bleibt. "Und wie schön wäre es", meint sein Vater, "wenn du hier anfängst und auch aufhörst und erfolgreich bist? Warum nicht?" Bedingung: "Solange er ein siegfähiges Auto hat ..."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Showrun vor 130.000: Sergio Perez heizt Fans in Mexiko-Stadt ein
Vorheriger Artikel

Formel-1-Showrun vor 130.000: Sergio Perez heizt Fans in Mexiko-Stadt ein

Nächster Artikel

Medientag im Re-Live: Entscheidet COVID-19 die WM?

Medientag im Re-Live: Entscheidet COVID-19 die WM?
Kommentare laden