Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Nächstes Event in
5 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächstes Event in
19 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
33 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
41 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
54 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
75 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
82 Tagen
Details anzeigen:

Max Verstappen sicher: Im Mercedes wäre ich auch Weltmeister geworden

geteilte inhalte
kommentare
Max Verstappen sicher: Im Mercedes wäre ich auch Weltmeister geworden
Autor:
Co-Autor: Erwin Jaeggi

Red-Bull-Pilot Max Verstappen glaubt, dass im Mercedes 60 Prozent des Fahrerfeldes Weltmeister geworden wären - Dazu zählt der Niederländer auch sich selbst

Seit Beginn der Formel-1-Hybridära ist Mercedes ungeschlagen. In sechs Jahren holten die Silberpfeile alle zwölf WM-Titel. Bei den Fahrern hatte Lewis Hamilton fünfmal die Nase vorne, einmal triumphierte Nico Rosberg. Im Gespräch mit dem niederländischen 'Ziggo Sport' sagt Max Verstappen nun, dass er auch schon mindestens einen Titel auf dem Konto hätte, wenn er in den vergangenen Jahren für Mercedes gefahren wäre.

"Ich bin so selbstbewusst, zu sagen, dass es auch so gelaufen wäre, wenn ich in diesem Auto gesessen hätte", sagt er im Hinblick auf Hamiltons fünf Titel in sechs Jahren. "Er ist auf jeden Fall sehr gut, und er gehört zu den besten Formel-1-Fahrern aller Zeiten", lobt Verstappen den mittlerweile sechsmaligen Weltmeister. "Aber man kann ihn schlagen", ist sich der Red-Bull-Pilot sicher.

Der Mercedes sei in den vergangenen Jahren einfach "so dominant" gewesen, dass es keine große Kunst gewesen sei, damit Weltmeister zu werden. "60 Prozent der Fahrer im Feld würden in einem Mercedes Weltmeister werden", ergänzt Verstappen. Rookie und Kumpel Lando Norris sei zum Beispiel auch ein potenzieller Champion. "Es hängt einzig vom Auto ab", so Verstappen.

Das wirft natürlich die Frage auf, welche Piloten laut Verstappen zu den 40 Prozent zählen, die selbst im Mercedes nicht Weltmeister werden würden. "Darauf werde ich nicht antworten", lacht der Niederländer. Er selbst geht aber fest davon aus, dass er es im Silberpfeil schaffen würde. Ob er jemals die Gelegenheit bekommt, das auch zu beweisen ist aktuell aber offen.

2020 wird er ein weiteres Jahr für Red Bull fahren, danach läuft sein Vertrag aus. Theoretisch könnte bei Mercedes 2021 ein Cockpit frei werden. Und Lewis Hamilton deutete zuletzt bereits an, dass Verstappen bei Toto Wolff zumindest schon einmal angeklopft hat ...

Mit Bildmaterial von LAT.

Sechs Wochen vegan gelebt: Vettel probiert's wie Hamilton

Vorheriger Artikel

Sechs Wochen vegan gelebt: Vettel probiert's wie Hamilton

Nächster Artikel

Fahrerkollegen wählen Lewis Hamilton zum Fahrer des Jahres 2019

Fahrerkollegen wählen Lewis Hamilton zum Fahrer des Jahres 2019
Kommentare laden