McLaren kämpft um P3: Weitere Updates nach der Sommerpause

Auch mit dem neuen Auto in Aussicht gibt McLaren die aktuelle Formel-1-Saison nicht auf und plant auch nach der Sommerpause mit weiteren Updates

McLaren kämpft um P3: Weitere Updates nach der Sommerpause

McLaren setzt alles dran, um Platz drei bei den Konstrukteuren bis zum Ende des Jahres zu verteidigen. Zwar dürften die meisten Teams mittlerweile voll auf die Arbeit am Auto für 2022 ausgerichtet sein, doch Teamchef Andreas Seidl kündigt weitere Upgrades für den MCL35M nach der Sommerpause an.

"Wir planen, weitere Upgrades nach der Sommerpause zu bringen", betont er. "Aber natürlich liegt der Hauptfokus auf dem Auto für das kommende Jahr, weil das eine große Aufgabe ist."

Trotzdem will man das aktuelle Jahr noch nicht abschreiben und Ferrari im Kampf um Rang drei weiter herausfordern. 15 Punkte Vorsprung hat man in der Konstrukteurswertung aktuell auf die Scuderia - und das soll sich auch in Ungarn nicht großartig verändern.

"Unser Ziel ist hier, immer noch auf Rang drei zu liegen, wenn es in die Sommerpause geht. Das wäre ein toller Erfolg", sagt Seidl. "Und dann ist es wichtig, dass sich alle in den zwei Wochen Shutdown gut erholen und danach voller Energie zurück an die Arbeit gehen. Die zweite Saisonhälfte wird wieder enorm anstrengend werden."

Doch Seidl betont, dass McLaren alles in der eigenen Hand hat, um auch eine starke zweite Saisonhälfte zu zeigen. "Und wir haben alles in der eigenen Hand, bis zum letzten Rennen mit Ferrari zu kämpfen. Das treibt uns an und treibt uns jeden Morgen aus dem Bett."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Verstappen nach Gehirn-MRT: "Gut zu wissen, dass eins da ist!"

Vorheriger Artikel

Verstappen nach Gehirn-MRT: "Gut zu wissen, dass eins da ist!"

Nächster Artikel

Toto Wolff: Mercedes seit Silverstone wieder mehr im Titelkampf

Toto Wolff: Mercedes seit Silverstone wieder mehr im Titelkampf
Kommentare laden