McLaren: Werden nicht überall so stark sein wie in Imola

McLaren konnte an den ersten beiden Wochenenden gute Leistungen zeigen, doch im Team weiß man, dass es nicht immer so gut laufen kann

McLaren: Werden nicht überall so stark sein wie in Imola

41 Punkte konnte McLaren in den ersten beiden Saisonrennen einfahren und in Imola sogar einen Podestplatz holen. Der Saisonstart ist für den Rennstall aus Woking auf jeden Fall geglückt. "Der Speed und die Konkurrenzfähigkeit sind vorhanden", sagt Daniel Ricciardo. "Das ist wirklich ermutigend."

Die Konkurrenz konnte man somit erst einmal hinter sich lassen, doch im Team ist man sich bewusst, dass nicht alle 23 Rennen wie Bahrain und Imola laufen können: "Wir können noch mehr so starke Rennen haben, aber es wird definitiv auch Rennen geben, in denen wir nicht so stark wie an den vergangenen Wochenenden sein werden", meint Lando Norris.

Er weiß, dass sich sein Team starker Konkurrenz ausgesetzt sieht. Vor allem Ferrari ist in dieser Saison wieder ein ernsthafter Gegner und hat auch bereits 34 Punkte holen können. "Ferrari war in Imola sehr stark. Das haben sie im Rennen gezeigt", so Norris. Dort lagen Charles Leclerc und Carlos Sainz direkt hinter Norris auf den Plätzen vier und fünf.

"Auch AlphaTauri war sehr stark. Es ist nicht garantiert, dass wir immer vor ihnen liegen werden", so der Brite weiter.

"Wir hatten zwei sehr starke Wochenenden, aber wenn wir an diesem Wochenende nicht so stark sein sollten, dann ist es für Ferrari, AlphaTauri oder auch ein anderes Team recht einfach, vor uns zu sein", meint er. "Wir werden aber weiter versuchen, unsere Form zu halten."

"Aber es ist sehr eng. Und wenn die Dinge dann mal nicht perfekt laufen, dann wäre ich nicht überrascht, wenn wir ein kleines Stück zurück sind."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Pierre Gasly: AlphaTauris Schwäche sind die langsamen Kurven

Vorheriger Artikel

Pierre Gasly: AlphaTauris Schwäche sind die langsamen Kurven

Nächster Artikel

Vettel über Sprintrennen: "Müssen uns an das Seltsame gewöhnen"

Vettel über Sprintrennen: "Müssen uns an das Seltsame gewöhnen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Daniel Ricciardo , Lando Norris
Teams McLaren
Urheber Norman Fischer