Medienberichte: Davide Brivio bei Alpine schon wieder vor dem Abschied?

Nach nicht einmal einem Jahr könnte Davide Brivio Alpine schon wieder verlassen - Kehrt der Italiener zu seinem alten Arbeitgeber Suzuki in die MotoGP zurück?

Medienberichte: Davide Brivio bei Alpine schon wieder vor dem Abschied?

Viele Formel-1-Fans waren überrascht, als Alpine zu Beginn des Jahres die Verpflichtung von Davide Brivio bekanntgab. Der Italiener hatte sich zuvor in der MotoGP einen Namen gemacht und wechselte dort von Weltmeister Suzuki in die Königsklasse auf vier Rädern. Nun könnte er schon wieder vor dem Abschied stehen.

Die italienischen Motorradspezialisten von 'Moto.it' berichten, dass Brivio nach nicht einmal einem Jahr zurück zu seinem alten Arbeitgeber in die MotoGP wechseln könnte. Der Italiener befinde sich bereits in Verhandlungen mit Suzuki. Deadline sei das übernächste Wochenende, wenn die MotoGP in Misano gastiert.

Bei Alpine bildet Brivio in seiner Funktion als Rennleiter in diesem Jahr eine Doppelspitze mit Marcin Budkowski (Geschäftsführender Direktor), wobei Letzterer in der Öffentlichkeit deutlich präsenter als Brivio ist. Die beiden hatten Cyril Abiteboul als Teamchef zur neuen Saison abgelöst und unterstehen Alpine-Geschäftsführer Laurent Rossi.

Möglich, dass sich die Struktur bei Alpine demnächst schon wieder ändern wird.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Capito: Formel-1-Teams dürfen bei Nachhaltigkeit nicht auf die FIA warten

Vorheriger Artikel

Capito: Formel-1-Teams dürfen bei Nachhaltigkeit nicht auf die FIA warten

Nächster Artikel

"Untypisch für ihn": Ex-Teamkollege wundert sich über Vettel-Fehler

"Untypisch für ihn": Ex-Teamkollege wundert sich über Vettel-Fehler
Kommentare laden