Mercedes bei F1 in Sochi in Reihe 2: Hamilton erwartet "echtes Rennen"

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes bei F1 in Sochi in Reihe 2: Hamilton erwartet
Autor: Mario Fritzsche
29.04.2017, 13:51

Während Formel-1-Tabellenführer Sebastian Vettel (Ferrari) beim Grand Prix von Russland in Sochi von der Pole startet, kommt Lewis Hamilton (Mercedes) vom 4. Startplatz.

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08
Sebastian Vettel, Ferrari SF70H; Kimi Räikkönen, Ferrari SF70H
Lewis Hamilton, Mercedes F1 W08 Hybrid
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08, mit Gruß an Billy Monger

Die Ausgangslage für den Grand Prix von Russland in Sochi, das 4. Rennen der Formel-1-Saison 2017, sieht die beiden Ferrari vor den beiden Mercedes. Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen sorgten mit ihren Plätzen 1 und 2 im Qualifying erstmals seit fast 9 Jahren (Magny-Cours 2008) dafür, dass Ferrari die komplette 1. Startreihe besetzt.

Mercedes muss derweil mit den Startplätzen 3 und 4 Vorlieb nehmen, wobei der dreimalige Weltmeister Lewis Hamilton noch hinter seinem Teamkollegen Valtteri Bottas steht. Für den Sonntag erwartet Hamilton ein hartes Stück Arbeit.

"Das bedeutet, dass wir ein echtes Rennen haben werden", so Hamilton gegenüber NBC in Anspielung auf die Ferrari-Stärke. Nachdem er sich auf seinem 1. Q3-Versuch zunächst über Nico Hülkenberg (Renault) beschwert hatte und auf seinem 2. Q3-Versuch mehr als eine halbe Sekunde langsamer als Teamkollege Bottas war, hält Hamilton fest: "Ich war heute nicht in Bestform. Normalerweise bin ich viel schneller."

Fotos: Lewis Hamilton in Sochi

Auf die Ursache des großen Rückstands bei seinem letzten Versuch angesprochen, entgegnet Hamilton: "Wir hatten Probleme, die Reifen auf Temperatur zu kriegen und die Reifen richtig zu nutzen. Das war vor allem gestern ein Problem. Daraufhin haben wir etwas geändert, aber das war vielleicht zu viel. Der letzte Sektor war ein echter Kampf."

Was das Rennen betrifft, so gibt sich Hamilton nicht der Illusion hin, Ferrari über die Strategie knacken zu können: "Es wird ein Rennen mit einem Boxenstopp werden. Die Strategie ist also sehr simpel. Deshalb bin ich nicht sonderlich zuversichtlich, aber ich werde auf der Strecke alles geben."

Nächster Formel 1 Artikel
Formel 1 2017 in Sochi: Ferrari mit Vettel und Räikkönen in Reihe 1

Vorheriger Artikel

Formel 1 2017 in Sochi: Ferrari mit Vettel und Räikkönen in Reihe 1

Nächster Artikel

Formel 1 2017 in Sochi: 1. Grand-Prix-Sieg für Valtteri Bottas

Formel 1 2017 in Sochi: 1. Grand-Prix-Sieg für Valtteri Bottas
Kommentare laden