Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
FT1 in
06 Stunden
:
17 Minuten
:
03 Sekunden
09 Okt.
Nächstes Event in
13 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
27 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
35 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
48 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
69 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
76 Tagen
Details anzeigen:

Mercedes-Fahrer: Auf anderen Strecken wird DAS noch mehr bringen

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes-Fahrer: Auf anderen Strecken wird DAS noch mehr bringen
Autor:

In Spielberg nutzten Valtteri Bottas und Lewis Hamilton DAS erstmals an einem Rennwochenende - Beide sehen viel Potenzial im Lenksystem von Mercedes

Nachdem der Red-Bull-Protest gegen das innovative Lenksystem DAS von Mercedes scheiterte, kam es beim Saisonauftakt zum ersten Mal im Rahmen eines Grands Prix zum Einsatz. Sowohl im Qualifying als auch im Rennen nutzten Valtteri Bottas und Lewis Hamilton DAS, um die Temperatur ihrer Reifen zu managen.

Dem Protest sah Hamilton von Anfang an gelassen entgegen: "Das war für mich kein Problem, denn ich hatte mit James (Allison, Technikchef; Anm. d. R.) und dem ganzen Team gesprochen und ich vertraue dem Team bedingungslos." Daher habe er gewusst, dass diese "großartige Idee" legal war, und keine Probleme gefürchtet.

Über die Anwendung im Auto verrät der Weltmeister: "Es ist etwas, das man fühlen kann, die Anpassungen, die man vornehmen kann, man fühlt es. (...) Wir sind stolz darauf, und wir versuchen immer noch, es zu verstehen, da wir es noch nicht so oft benutzt haben. Ich glaube, wir werden es im Laufe der Zeit immer besser verstehen."

Genau deshalb rechnet Teamkollege Bottas damit, dass sich der wahre Wert des DAS-Systems erst noch zeigen wird. "Ich denke, es gibt wahrscheinlich immer noch mehr Potenzial, anhängig von den Strecken und Bedingungen", sagt der Spielberg-Sieger. "Aber ja, wir haben es genutzt und es fühlt auch mit der Zeit ganz natürlich an."

Zwar mache es, was die Performance betrifft, keinen riesigen Unterschied. Doch Bottas weiß: "Jede Kleinigkeit hilft, und wenn wir viele kleine Dinge zusammenfügen, kann es etwas Großes werden." Nicht umsonst legte Red Bull Protest ein. Jetzt, wo man weiß, dass es legal ist, könnte man selbst eine eigene Version von DAS einführen.

Doch Max Verstappen glaubt, dass dies für seine Mannschaft schwierig sein könnte, angesichts der besonderen Umstände in dieser Saison. "Mit einem so kurzen Kalender wäre es schwer umzusetzen, aber mal sehen", sagt der Red-Bull-Pilot. "Ich würde gerne viele Dinge am Auto sehen, aber man muss einfach realistisch sein."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Sebastian Vettel packt aus: So geht's jetzt weiter!

Vorheriger Artikel

Sebastian Vettel packt aus: So geht's jetzt weiter!

Nächster Artikel

Spekulation: Wechselt Andy Cowell von Mercedes zu Aston Martin?

Spekulation: Wechselt Andy Cowell von Mercedes zu Aston Martin?
Kommentare laden