Formel 1
Formel 1
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
FT1 in
4 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
FT1 in
11 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
32 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
38 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
52 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
59 Tagen
Details anzeigen:

Mercedes: So hat Lewis Hamilton die Pole in Baku verloren

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes: So hat Lewis Hamilton die Pole in Baku verloren
Autor:
27.04.2019, 16:40

Weltmeister Lewis Hamilton hat in den ersten beiden Kurven Zeit verloren - Deshalb steht der Brite in Baku nicht auf der Pole-Position

Nur 0,059 Sekunden trennten die beiden Mercedes-Fahrer beim Qualifying für das Formel-1-Rennen in Baku. Valtteri Bottas war es, der sich gegen Lewis Hamilton durchsetzte und sich damit seine zweite Pole-Position in der Saison 2019 sicherte. Hamilton verlor am Anfang seiner schnellen Runde zu viel Zeit, weshalb er sich mit Platz zwei zufriedengeben musste.

"Valtteri hat einen großartigen Job gemacht und für das Team ist es ein fantastisches Ergebnis", so das Fazit des fünfmaligen Formel-1-Weltmeisters. "An diesem Wochenende sah es erst so aus als hätten wir nicht die Pace, um mitzuhalten. Die Renn-Pace sieht gut aus, aber im Qualifying-Tempo fehlte uns etwas auf die Ferraris."

Den Grund für die Niederlage gegen seinen Teamkollegen hat Hamilton bereits ausgemacht: "Die ersten zwei Kurven liefen nicht rund, ich hatte da in den Kurven 1 und 2 schwierige Situationen. In Kurve 4 hatte ich bereits zwei Zehntel Rückstand. Den habe ich im nächsten Sektor zwar aufgeholt, aber das hat nicht gereicht. Valtteri hat einfach einen guten Job gemacht."

Der Brite lobt die Arbeit seines Teams: Es habe in der Nacht hart am Fahrzeug gearbeitet. Ferrari und Red Bull im Qualifying zu schlagen, sei der Lohn für die vielen Arbeitsstunden gewesen, so Hamilton.

Bottas spricht sogar von einer "kleinen Überraschung". Der Finne umrundete den Kurs in 1:40,495 Minuten und schlug Sebastian Vettel im Ferrari damit mit 0,243 Sekunden Vorsprung. "Wir haben niemals aufgegeben und das hat sich ausgezahlt", sagt Bottas. "Es ging letztendlich um eine Runde und die hat einfach gut funktioniert."

Valtteri Bottas, Lewis Hamilton

Mercedes sichert sich in Baku die erste Startreihe

Foto: LAT

"Es hatte auch mit dem Wetter und den Verzögerungen zu tun, weshalb es deutlich kühler war", so die Analyse des Finnen. "Da war es schwierig, die Reifen ins Fenster zu bekommen. Auf einer Strecke wie dieser, wo es auf eine Runde ankommt, ist der Windschatten sehr wichtig. Ich habe einen guten Abstand auf das vorausfahrende Fahrzeug aufgestellt und bin eine gute Runde gefahren."

Es war die achte Pole-Position für Bottas in seiner Formel-1-Karriere. Im Jahr 2019 hat er bisher einen Sieg und zwei zweite Plätze eingefahren. Mit einem Erfolg in Baku könnte er seinen fünften Karrieresieg in der Königsklasse feiern.

Mit Bildmaterial von LAT.

Vettel startet in Baku von P3: Beinahe wäre auch er in der Mauer gelandet

Vorheriger Artikel

Vettel startet in Baku von P3: Beinahe wäre auch er in der Mauer gelandet

Nächster Artikel

Kimi Räikkönen: Mercedes-Spielchen haben seine Runde zerstört

Kimi Räikkönen: Mercedes-Spielchen haben seine Runde zerstört
Kommentare laden