Mercedes testet Pirelli-Breitreifen für Formel-1-Saison 2017

geteilte inhalte
kommentare
Mercedes testet Pirelli-Breitreifen für Formel-1-Saison 2017
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
06.09.2016, 16:04

Nach Ferrari und Red Bull war nun auch Mercedes mit den breiteren Pirelli-Reifen für die kommende Formel-1-Saison testen: Pascal Wehrlein mit F1 W06 in Le Castellet unterwegs.

Pascal Wehrlein, Mercedes AMG F1 W06 Hybrid, mit Pirelli-Reifen für 2017
Mercedes AMG F1 W06 Hybrid, mit Pirelli-Reifen von 2017 und 2016
Pascal Wehrlein, Mercedes AMG F1 W06 Hybrid, mit Pirelli-Reifen für 2017
Pascal Wehrlein, Mercedes AMG F1 W06 Hybrid, mit Pirelli-Reifen für 2017
Pascal Wehrlein, Mercedes AMG F1 W06 Hybrid, mit Pirelli-Reifen für 2017

Ferrari und Red Bull Racing waren Anfang August in Fiorano beziehungsweise Mugello mit den Pirelli-Breitreifen für die Formel-1-Saison 2017 testen. Nun hat auch Mercedes seinen ersten Testtag mit den im Vergleich zu den aktuellen Pneus deutlich breiteren absolviert.

Bildergalerie: Mercedes testet Pirelli-Breitreifen in Le Castellet

Pascal Wehrlein war am Dienstag mit einem modifizierten Mercedes F1 W06 Hybrid aus der Saison 2015 auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet unterwegs. Zeitgleich war Kimi Räikkönen in Barcelona für Ferrari mit den Breitreifen auf der Strecke.

Bildergalerie: Ferrari testet Pirelli-Breitreifen in Barcelona

In Le Castellet wird Wehrlein am Mittwoch und Donnerstag weitere Runden für Mercedes abspulen.

Nächster Formel 1 Artikel
Motorenhersteller, die nie einen Formel -1-Grand-Prix gewonnen haben

Vorheriger Artikel

Motorenhersteller, die nie einen Formel -1-Grand-Prix gewonnen haben

Nächster Artikel

Neuer Formel-1-Chef: Der Sport wird für Fans und Teams "größer denn je"

Neuer Formel-1-Chef: Der Sport wird für Fans und Teams "größer denn je"
Kommentare laden