Formel 1
Formel 1
28 März
Event beendet
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
18 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
22 Tagen
R
06 Juni
Rennen in
53 Tagen
13 Juni
Rennen in
61 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
74 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
78 Tagen
01 Aug.
Rennen in
109 Tagen
29 Aug.
Rennen in
137 Tagen
26 Sept.
Rennen in
165 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
169 Tagen
10 Okt.
Rennen in
179 Tagen
24 Okt.
Rennen in
194 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
201 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
207 Tagen
12 Dez.
Rennen in
242 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Mick Schumacher: Für die Formel 1 laut Ex-Teamkollegen eine Bereicherung

Mick Schumacher debütiert 2021 für das Haas-Team in der Formel 1 - Ex-Teamkollege Maximilian Günther sieht in ihm eine Bereicherung für die Königsklasse

Mick Schumacher: Für die Formel 1 laut Ex-Teamkollegen eine Bereicherung

Mick Schumacher gibt 2021 sein Debüt in der Formel 1. Der amtierende Champion der Formel 2 startet in diesem Jahr zusammen mit Nikita Masepin für das Haas-Team. Alleine die Nachricht seines Aufstiegs schlug schon große Wellen. Ein Ex-Teamkollege Schumachers aber erwartet sogar noch mehr.

"Ich denke auf jeden Fall, dass Mick die Formel 1 absolut bereichert. Es ist einfach etwas Besonderes, einen Fahrer mit dem Namen Schumacher in einem Formel-1-Boliden zu sehen", meint Formel-E-Pilot Maximilian Günther im Gespräch mit 'ran.de'.

2017 starteten Günther und Schumacher als Stallgefährten für das Prema-Team in der Formel-3-EM. Für Schumacher war es sein erstes von zwei Jahren in der Serie. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher erreichte damals einen Podiumsplatz, als Dritter in Lauf 2 von Monza.

"Ich hatte 2017 in der Formel 3 ein Jahr das Vergnügen, sein Teamkollege zu sein und wir hatten ein sehr gutes Verhältnis und einen guten Austausch miteinander. Für ihn war es die erste Saison, für mich ging es um die Meisterschaft. Es hat Spaß gemacht", erinnert sich Günther mit Freude an die gemeinsame Zeit zurück.

Günther kämpfte seinerzeit als Speerspitze von Prema um den Titel. Am Ende musste sich der Oberstdorfer allerdings mit der dritten Gesamtposition hinter Lando Norris und Joel Eriksson begnügen. Schumacher beendete das Rookie-Jahr als Zwölfter in der Gesamtwertung.

Mick Schumacher holte in seinem zweiten Jahr schließlich den Titel und stieg daraufhin für die Saison 2019 in die Formel 2 auf. Dort gewann er in seinem Rookie-Jahr das Sprintrennen in Budapest. 2020 sicherte sich Schumacher die Meisterschaft im direkten Unterbau zur Formel 1. Und 2020 bestreitet er für Haas seine erste Grand-Prix-Saison.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Andreas Seidl: Ricciardo bringt "neue Impulse" und "klare Vorstellungen" ein

Vorheriger Artikel

Andreas Seidl: Ricciardo bringt "neue Impulse" und "klare Vorstellungen" ein

Nächster Artikel

Ferrari-Teamchef Binotto kündigt an: Auch 2021 nicht bei allen Rennen

Ferrari-Teamchef Binotto kündigt an: Auch 2021 nicht bei allen Rennen
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Mick Schumacher , Michael Schumacher
Teams Haas
Urheber Tobias Ebner