präsentiert von:

Mick Schumacher: Sitzanpassung bei Haas vor Formel-1-Debüt

Der nächste Schritt auf dem Weg zum Formel-1-Debüt als Stammfahrer: Mick Schumacher hat bei Haas die Sitzanpassung vornehmen lassen

Mick Schumacher: Sitzanpassung bei Haas vor Formel-1-Debüt

Spätestens jetzt wird es ernst für Mick Schumacher: Der Formel-1-Neueinsteiger hat sich bei seinem Team Haas den Sitz für sein Grand-Prix-Debüt in der Saison 2021 anpassen lassen. Und das ist wichtig, damit Schumacher bei den offiziellen Wintertests in Bahrain direkt in die Testarbeit starten kann, ohne sich im Cockpit erst "einrichten" zu müssen.

Eine Sitzanpassung unter Corona-Bedingungen läuft nicht viel anders ab als sonst. Aber: Schumacher und die beteiligten Haas-Mitarbeiter am Standort Banbury in England müssen die geltenden Hygiene-Vorschriften einhalten, Mund-Nasen-Bedeckung tragen und Abstand halten. Außerdem sind weniger Personen vor Ort im Haas-Werk als unter normalen Bedingungen.

In unserer Fotostrecke sind einige Momente von Schumachers Sitzanpassung zu sehen. Sie vermitteln einen Eindruck davon, wie sich der Weltmeister-Sohn auf seine Formel-1-Premiere vorbereitet und wie er schon jetzt mit dem Haas-Team interagiert.


Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas

Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas
1/6

Foto: Haas F1 Team

Mick Schumacher hat Platz genommen im Formel-1-Cockpit: 2021 bestreitet der Sohn von Michael Schumacher seine erste Grand-Prix-Saison. Der erste Schritt auf diesem Weg: die Sitzanpassung bei Haas. Hier sind die Bilder dazu!

Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas

Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas
2/6

Foto: Haas F1 Team

Und so sieht das aus: Der Fahrer setzt sich in kompletter Montor (also: mit Rennoverall) in das Fahrzeug, das mit einem speziellen Schaum ausgelegt ist. So kann die Körperform des Fahrers 1:1 abgenommen und für die Sitzgestaltung verwendet werden.

Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas

Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas
3/6

Foto: Haas F1 Team

Mick Schumacher nutzt die Sitzanpassung bei Haas aber auch gleich, um Details mit den Ingenieuren zu besprechen. Jeder Formel-1-Fahrer hat schließlich andere Vorlieben im Cockpit, zum Beispiel, was die Position der Knöpfe auf dem Lenkrad anbelangt. Hier kann Schumacher individuelle Wünsche äußern.

Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas

Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas
4/6

Foto: Haas F1 Team

All das läuft - wie seit Beginn der Coronavirus-Pandemie - natürlich unter strengen Hygieneauflagen ab: Mick Schumacher trägt Mundschutz, genau wie die Haas-Belegschaft. Und nur wenige Mitarbeiter sind bei der Sitzprobe überhaupt vor Ort. Apropos ...

Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas

Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas
5/6

Foto: Haas F1 Team

"Vor Ort", das bedeutet im Fall Haas: Banbury in England. Haas ist zwar ein US-amerikanisches Formel-1-Team, doch die Autos werden in einem Werk in Großbritannien gebaut, nicht in Amerika.

Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas

Sitzanpassung von Mick Schumacher bei Haas
6/6

Foto: Haas F1 Team

Seine erste Fahrt im neuen Haas-Boliden wird Mick Schumacher voraussichtlich beim Formel-1-Wintertest in Bahrain absolvieren. Dieser ist für 12. bis 14. März angesetzt. Am 28. März beginnt die Saison 2021 ebenfalls in Bahrain.

Übrigens: Schumachers neuer Formel-1-Teamkollege Nikita Masepin hat ebenfalls seine Sitzanpassung absolviert. Im Gegensatz zu Schumacher aber nicht in offizieller Haas-Montur, sondern noch im Rennoverall einer Nachwuchsserie. Schumacher verfügt bereits seit seiner Teilnahme am Young-Driver-Test in Abu Dhabi im Dezember 2020 über ein Formel-1-Outfit im Haas-Design.

Schumacher und Masepin steigen in diesem Jahr von der Formel 2 in die Formel 1 auf. Beide hatten 2020 zu den Spitzenfahrern der Nachwuchskategorie gezählt: Schumacher wurde Meister, Masepin erreichte Platz fünf.

Mit Bildmaterial von Haas.

geteilte inhalte
kommentare
Ferrari-Präsentation 2021: Diese fünf Dinge lernen wir daraus

Vorheriger Artikel

Ferrari-Präsentation 2021: Diese fünf Dinge lernen wir daraus

Nächster Artikel

Claire Williams: Warum Vater Frank bis zum Verkauf Teamchef war

Claire Williams: Warum Vater Frank bis zum Verkauf Teamchef war
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Mick Schumacher
Teams Haas
Urheber Stefan Ehlen