Formel 1
Formel 1
28 März
Event beendet
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
19 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
22 Tagen
R
06 Juni
Rennen in
54 Tagen
13 Juni
Rennen in
61 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
75 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
78 Tagen
01 Aug.
Rennen in
110 Tagen
29 Aug.
Rennen in
138 Tagen
26 Sept.
Rennen in
166 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
169 Tagen
10 Okt.
Rennen in
179 Tagen
24 Okt.
Rennen in
194 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
201 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
208 Tagen
12 Dez.
Rennen in
243 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Mit 3D ins Wohnzimmer: Williams setzt beim Launch auf Augmented Reality

Williams setzt bei der Präsentation seines FW43B auf Augmented Reality und will seinen Boliden dreidimensional in das Wohnzimmer der Fans bringen

Mit 3D ins Wohnzimmer: Williams setzt beim Launch auf Augmented Reality

Williams bestreitet bei der Vorstellung seines neuen Fahrzeugs für die Formel-1-Saison 2021 neue Wege und hat sich für die Präsentation etwas Besonderes ausgedacht. Der Rennstall setzt auf das Thema Augmented Reality - deutsch: erweiterte Realität - und wird seinen FW43B in 3D in das Wohnzimmer der Fans beamen.

Dafür bietet das Team eine spezielle App an. "Williams Racing AR Launch 2021" kann ab sofort im Apple-Store heruntergeladen werden und soll in Kürze auch für Android verfügbar sein. Mittels einer Push-Benachrichtigung bekommen Fans dann Bescheid, sobald der Inhalt verfügbar ist.

Mit einem Full-Size-3D-Modell können Inhaber der App den Wagen mit seiner neuen Lackierung dann bestaunen.

Williams stellt seinen FW43B am Freitag, 5. März, um 15 Uhr der Öffentlichkeit vor. Das Team geht mit seinen Stammfahrern George Russell und Nicholas Latifi in die neue Saison 2021.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Kein Flirt ohne Lewis Hamilton: Das sagt Toto Wolff über Max Verstappen

Vorheriger Artikel

Kein Flirt ohne Lewis Hamilton: Das sagt Toto Wolff über Max Verstappen

Nächster Artikel

Davide Brivio: In der MotoGP ist alles "ein bisschen langsamer" als in der F1

Davide Brivio: In der MotoGP ist alles "ein bisschen langsamer" als in der F1
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Williams
Urheber Norman Fischer