Formel 1
Formel 1
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
9 Tagen
Details anzeigen:

Mit welchem Benzinlieferanten fährt McLaren in der Saison 2019?

geteilte inhalte
kommentare
Mit welchem Benzinlieferanten fährt McLaren in der Saison 2019?
Autor:
Co-Autor: Jonathan Noble
14.02.2019, 16:07

Eigentlich hat McLaren für die Formel-1-Saison 2019 einen Deal mit Petrobras geschlossen, doch es gibt Fragezeichen - Bleibt BP/Castrol länger an Bord?

Schon im Februar 2018 gab McLaren einen neuen Benzinlieferanten für die nun vor der Tür stehende Formel-1-Saison 2019 bekannt. Statt BP/Castrol, deren Benzin und Schmiermittel in der Saison 2018 eingesetzt wurden, würde man zu Petrobras wechseln.

Anlässlich der Präsentation des McLaren MCL34 am Donnerstag in Woking bekräftigte McLaren-Boss Zak Brown zwar, dass es weiterhin die "Absicht" sei, mit Petrobras zu arbeiten. Auch die Logos des brasilianischen Lieferanten prangten auf dem Auto. Gleichzeitig räumt McLaren-Sportdirektor Gil de Ferran aber ein, dass es "schwierig" sei, eine Zeitschiene für den Beginn der Zusammenarbeit zu nennen.

Brown beschreibt die Situation so: "Wir haben eine großartige Beziehung zu Petrobras. Wir entwickeln das Benzin mit ihnen zusammen. Es ist eine sehr technische Partnerschaft. Wenn man sich die verschiedenen Benzin- und Ölfirmen in der Formel 1 anschaut, dann verwenden es alle als Entwicklungsplattform, um eine Marke aufzubauen."

Fotostrecke: McLaren präsentiert den MCL34:

Fotostrecke
Liste

McLaren MCL34

McLaren MCL34
1/7

Foto: McLaren

McLaren MCL34

McLaren MCL34
2/7

Foto: McLaren

McLaren MCL34

McLaren MCL34
3/7

Foto: McLaren

McLaren MCL34

McLaren MCL34
4/7

Foto: McLaren

McLaren MCL34

McLaren MCL34
5/7

Foto: McLaren

McLaren MCL34

McLaren MCL34
6/7

Foto: McLaren

McLaren MCL34

McLaren MCL34
7/7

Foto: McLaren

"Wir sind oft bei ihnen in Brasilien und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir ihnen helfen können. Wir hoffen, dass die Partnerschaft stärker wird", so Brown. De Ferran meint dazu: "Als wir den Plan aufstellten, hatten wir bereits alle Schwierigkeiten mit einberechnet, um sicherzustellen, dass wir unseren Zeitplan einhalten können. Wir arbeiten aber mit Petrobras weiterhin an der Entwicklung. Daher ist es schwierig, jetzt einen Zeitplan zu nennen."

In der Vergangenheit war Petrobras als Benzinlieferant des Williams-Teams in der Formel 1 engagiert. Der britische Rennstall beendete die Zusammenarbeit aber nach mehreren Jahren, weil man sich davon bessere Chancen ausrechnete, konkurrenzfähig zu sein. Die Topteams Mercedes (mit Petronas) und Ferrari (mit Shell) vertrauen seit Jahren auf ihre bewährten Partner.

Neben McLaren fährt derzeit auch Renault mit BP/Castrol. Angesichts der aktuellen Schwierigkeiten könnte McLaren zu Saisonbeginn 2019 weiterhin mit BP/Castrol fahren und erst zu einem späteren Zeitpunkt zu Petrobras wechseln.

Mit Bildmaterial von McLaren.

McLaren und Renault: Zusammenarbeit im zweiten Jahr deutlich enger

Vorheriger Artikel

McLaren und Renault: Zusammenarbeit im zweiten Jahr deutlich enger

Nächster Artikel

McLaren weiterhin ohne Hauptsponsor: Zak Brown verteidigt BAT-Deal

McLaren weiterhin ohne Hauptsponsor: Zak Brown verteidigt BAT-Deal
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams McLaren Jetzt einkaufen
Urheber Mario Fritzsche