Monaco-Grand-Prix: Demorunden von Nico und Keke Rosberg

geteilte inhalte
kommentare
Monaco-Grand-Prix: Demorunden von Nico und Keke Rosberg
Dominik Sharaf
Autor: Dominik Sharaf
21.05.2018, 08:32

Liberty Media bemüht sich um Fanwünsche: Die zwei Formel-1-Weltmeister werden in ihren Autos von 2016 und 1982 einige Runden durch das Fürstentum drehen

Für den Monaco-Grand-Prix hat sich die Formel 1 einen besonderen Leckerbissen einfallen lassen: Nico und Keke Rosberg werden am kommenden Donnerstag im Rahmenprogramm Demonstrationsrunden in Autos aus ihrer aktiven Zeit fahren. Das berichtet die 'Auto Bild motorsport'.

Nico Rosberg wird in seinen Mercedes W06 aus dem Jahr 2015 klettern, während Vater Keke seinen Williams FW08 von 1982 fahren wird - der Wagen, mit dem er Weltmeister wurde. Die Showeinlage ist ein Novum: Nie zuvor waren im Rahmen eines Grand Prix ein Vater und sein Sohn in Autos verschiedener Epochen unterwegs.

Liberty Media reagiert mit der Showeinlage auf einen Wunsch der Formel-1-Fans: Viele von ihnen hatten Ende 2017 in einer Umfrage im Rahmen einer großen Marktanalyse des US-Medienkonzerns geäußert, dass sie am Rande der Rennen auch historische Fahrzeuge in Aktion erleben wollten.

Die Rosbergs sind eine von zwei Familien, in denen es jeweils der Vater und der Sohn zum Formel-1-Weltmeister schafften. Graham Hill, der Champion von 1962 und 1968, erlebte den Triumph seines Filius Damon 1996 allerdings nicht mehr mit.

Nächster Formel 1 Artikel

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Keke Rosberg, Nico Rosberg
Urheber Dominik Sharaf
Artikelsorte News