Monza bestätigt: Italien-Grand-Prix ohne Fans

Monza wird nicht das erste Formel-1-Rennen 2020 sein, das Zuschauer an die Strecke lässt: Veranstalter bestätigen den Italien-Grand-Prix als Geisterevent

Monza bestätigt: Italien-Grand-Prix ohne Fans

Beim Großen Preis von Italien in Monza werden definitiv keine Zuschauer zugelassen werden, das hat der Veranstalter am Mittwoch verkündet. Bislang hatte man sich die Option auf einige Zuschauer offen gelassen, weil die Formel 1 im Herbst gerne wieder mit Fans an der Strecke starten möchte.

Für das Rennen in Russland (27. September) werden bereits Tickets verkauft, und auch Portimao (25. Oktober) würde das Rennen gerne vor Zuschauern austragen. Eigentlich hatte die Formel 1 Monza als ersten Nicht-Geisterevent im Visier, doch auch der Italien-Grand-Prix wird noch mit leeren Tribünen stattfinden.

"Der Italien-Grand-Prix 2020 der Formel 1 auf dem Autodromo Nazionale Monza vom 4. bis 6. September wird hinter verschlossenen Türen stattfinden, das heißt ohne Zuschauer", bestätigt ein Statement der Strecke. "Bereits erworbene Tickets werden zum vollen Preis zurückerstattet."

Da auch alle Events davor Geisterrennen sein werden, ist nun das neue Rennen in der Toskana in Mugello der mögliche erste Testballon mit Fans. Ob das möglich ist, entscheiden die Pläne der lokalen Regierung und die Restriktionen zu der Zeit. Auch der Nürburgring hält sich die Option vereinzelter Zuschauer offen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Brundles Interview mit Sebastian Vettel: Wie es wirklich dazu kam

Vorheriger Artikel

Brundles Interview mit Sebastian Vettel: Wie es wirklich dazu kam

Nächster Artikel

Silverstone: Diese Kräfte wirken beim Highspeed-Festival

Silverstone: Diese Kräfte wirken beim Highspeed-Festival
Kommentare laden