Formel 1
Formel 1
29 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
05 Sept.
-
08 Sept.
Event beendet
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
10 Tagen
31 Okt.
-
03 Nov.
1. Training in
17 Tagen
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
31 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
44 Tagen
Details anzeigen:

Monza: Nico Rosberg von Ferraris Motorleistung beeindruckt

geteilte inhalte
kommentare
Monza: Nico Rosberg von Ferraris Motorleistung beeindruckt
Autor:
13.09.2019, 13:27

Nico Rosberg schwärmt von der Motorleistung seitens Ferrari beim Grand Prix von Italien in Monza

Charles Leclerc hat in Monza seinen zweiten Formel-1-Sieg in Folge eingefahren und damit für Jubel bei Ferrari beim Heim-GP gesorgt. Sowohl in Spa als auch in Monza überzeugten die Italiener mit dem Tempo auf den langen Geraden, auf denen die Power des Motors besonders wichtig ist. Nico Rosberg lobt die Arbeit bei Ferrari.

"Habt ihr die Motorenpower gesehen, die Ferrari hat?", so Rosberg. "Das war einfach unglaublich! Die Motorleistung war wahnsinnig! Lewis war mit offenem DRS und Windschatten fast genauso schnell. Unglaublich, was Ferrari da geleistet hat."

Er macht dafür aber nicht allein den Motor verantwortlich: "Es ist aber nicht nur der Motor, sondern auch das Aerodynamikpaket. Am Start haben wir die Motorleistung aber auch gesehen: Lewis (Hamilton; Anm. d. Red.) hatte den besseren Start und war dann neben Leclerc." Anschließend ist der Monegasse den Mercedes einfach davongefahren.

"Das ist wirklich sehr beeindruckend, aber sowohl Mercedes als auch Red Bull sagen, dass dort etwas getrickst wird", fügt der ehemalige Formel-1-Weltmeister hinzu. "Es war aber nicht nur beim Start oder auf einer Qualifyingrunde so, wir haben die Power in jeder Runde gesehen. Davon bin ich wirklich beeindruckt."

Ferrari hat in der Saison 2019 bisher nur die beiden Siege in Spa und Monza eingefahren. Mercedes ist an der Spitze mit Lewis Hamilton und Valtteri Bottas enteilt.

Die Italiener stellen nicht einmal den dritten Platz in der Fahrerwertung, der von Red-Bull-Pilot Max Verstappen gehalten wird. Erst auf Rang vier folgt Leclerc vor seinem Teamkollegen Sebastian Vettel. Vielleicht ist mit den Siegen in Belgien und Italien jetzt aber der Knoten bei den Roten geplatzt.

Mit Bildmaterial von LAT.

Bottas über Leclerc: Trotz jungen Alters ein "harter Konkurrent"

Vorheriger Artikel

Bottas über Leclerc: Trotz jungen Alters ein "harter Konkurrent"

Nächster Artikel

Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur

Montoya: Vettels Probleme eher technischer und nicht mentaler Natur
Kommentare laden