Formel 1
Formel 1
03 Juli
-
05 Juli
Event beendet
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
R
Silverstone 2
07 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
23 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
30 Tagen
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
44 Tagen
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
51 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
58 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
72 Tagen
Details anzeigen:

Nach Betrugsvorwürfen: FIA und Ferrari geben geheimen Deal bekannt!

geteilte inhalte
kommentare
Nach Betrugsvorwürfen: FIA und Ferrari geben geheimen Deal bekannt!
Autor:
28.02.2020, 17:06

Die FIA und Ferrari haben eine Einigung beim Thema Motoren bekannt gegeben: Der Verband hatte mögliche Tricks bei den Roten untersucht

Die FIA hat die Untersuchungen der Power-Unit von Ferrari abgeschlossen und eine Einigung mit dem Team erzielt. Die Roten standen am Ende der vergangenen Saison unter starker Beobachtung, weil man Unregelmäßigkeiten am Formel-1-Motor vermutet hatte.

Zwar gab es weder einen offiziellen Protest gegen Ferrari, noch wurde dem Team je etwas Illegales nachgewiesen, allerdings war auffällig, dass der Antrieb nach einigen Technischen Richtlinien an Leistung verloren hatte. Auch 2020 scheint der Motor nicht mehr so stark zu sein.

Welche Einigungen die FIA mit Ferrari erzielt hat, wird unter den beiden Partien geheim bleiben, allerdings teilt man mit, dass sich beide auf "eine Reihe von technischen Verpflichtungen" geeinigt haben, die die Überwachung aller Formel-1-Power-Units in den kommenden Saisons verbessern sollen.

Zudem soll Ferrari die FIA auch in anderen Regelfragen unterstützen und auch bei der Forschung zu Emissionen und nachhaltigen Kraftstoffen helfen.

Liest man zwischen den Zeilen, könnte man zu dem Schluss kommen, dass der Motor von Ferrari nicht zu 100 Prozent dem Reglement entsprochen hat. Denn davon ist in der Mitteilung kein Wort zu finden.

Auch dass es diese private Einigung gibt, bei der sich Ferrari zu einigen Maßnahmen verpflichtet, deutet darauf hin, dass es dabei einige Absprachen gegeben hat, um die Angelegenheit nicht weiter zu verfolgen.

Ferrari hatte 2019 immer wieder betont, dass man nichts Illegales gemacht habe. Teamchef Mattia Binotto hatte unterstrichen, dass man eines der am häufigsten untersuchten Teams war - und dass man nichts gefunden hat, beweise die Legalität des Fahrzeugs.

Es heißt, dass die Scuderia mutmaßlich Öl im Motor fremdbenutzt und so die Benzinflusssensoren umgangen hat. Für 2020 ist bereits ein zusätzlicher Messsensor Pflicht, um möglichen Schummeleien zuvorzukommen.

Für Aufsehen hatte Max Verstappen gesorgt, der nach dem auffälligen Leistungseinbruch Ferraris sagte: "Das passiert, wenn du aufhörst zu betrügen."

Mit Bildmaterial von LAT.

Ergebnis: Formel-1-Tests in Barcelona, 6. Tag

Vorheriger Artikel

Ergebnis: Formel-1-Tests in Barcelona, 6. Tag

Nächster Artikel

F1-Test Barcelona: Bestzeit Bottas, Verstappen Schnellster

F1-Test Barcelona: Bestzeit Bottas, Verstappen Schnellster
Kommentare laden