Motorsport-Stars feiern 2022 bei den Autosport Awards

Max Verstappen, Lewis Hamilton, Roger Penske und Sebastian Vettel führen die Siegerliste bei der 35. Autosport Award Gala an, wo viele Talente gefeiert wurden

Motorsport-Stars feiern 2022 bei den Autosport Awards
Audio-Player laden

Die Formel-1-Stars Max Verstappen, Lewis Hamilton und Sebastian Vettel waren vergangenen Abend die großen Stars bei der 35. Autosport Awards Gala. Der legendäre US-Teamchef Roger Penske wurde mit der Autosport Goldmedaille ausgezeichnet.

Über 750 Gäste, darunter viele Weltmeister und Stars verschiedener Motorsportserien, besuchten die prestigeträchtige Veranstaltung, um die Höhepunkte der Rennsaison 2022 zu feiern.

Verstappen wurde von den Autosport-Lesern zum internationalen Rennfahrer des Jahres gewählt. Hamilton wurde als bester britischer Rennfahrer ausgezeichnet.

"Ein großes Dankeschön an alle Fans, die mich zum zweiten Mal hintereinander zum Rennfahrer des Jahres gewählt haben", sagt Verstappen. "Ich muss mich beim Team dafür bedanken. Die Teamleistung war in diesem Jahr besser denn je."

Verstappens Red-Bull-Team gewann den Award für das Rennauto des Jahres. Teamchef Christian Horner und Designer Adrian Newey waren bei den Feierlichkeiten dabei.

Hamilton sagt als bester britischer Fahrer: "Danke an alle Leser von Autosport und Autosport generell. Ich kenne Autosport seit langer Zeit, seit 1995. Es gibt viele talentierte britische Fahrer. Ich weiß nicht, wie wir es kontinuierlich schaffen, so gute Fahrer zu haben. Ich bin stolz, Teil davon zu sein."

Den Award für sein Lebenswerk erhielt der viermalige Formel-1-Weltmeister Vettel. Er beendete seine Karriere als dritterfolgreichster Fahrer der Geschichte. 299 Starts, 53 Siege, 122 Podestplätze, 57 Poleposition und 38 schnellste Runden lautet seine Erfolgsbilanz.

Den mit 200.000 Pfund dotierten Aston Martin Autosport BRDC Young-Driver-Award für den besten Nachwuchsfahrer erhielt Luke Browning. Frühere Gewinner waren unter anderem George Russell, Lando Norris, Jenson Button und David Coulthard.

Die Präsentation des Preisgelds und der Testfahrt in einem Formel-1-Auto von Aston Martin Aramco Cognizant wurde von Vettel im Namen von Aston Martin durchgeführt, sowie vom ehemaligen Gewinner Dario Franchitti. Der viermalige IndyCar-Champion ist in die intensiven Fahrtrainings involviert.

Die Awards fanden am traditionellen Ort im Grosvenor House Hotel, Park Lane, statt. Viele der einflussreichsten Persönlichkeiten im Motorsport waren dabei.

Diese Awards wurden vergeben:

Max Verstappen

Red Bull RB18

Kalle Rovanperä

Toyota GR Yaris Rally1

Zhou Guanyou

Lewis Hamilton

Tom Ingram

Luke Browning

George Russell

James Baldwin

Team Redline

Saudi-Arabien

Sebastian Vettel

Roger Penske

Sir Jackie Stewart überreichte Roger Penske die Autosport Goldmedaille für seine lebenslangen Verdienste im Motorsport und sein dauerhaftes Vermächtnis. Penske feierte in diesem Jahr seinen 600. Sieg als Teambesitzer. Er ist der erste Besitzer, der die IndyCar- und NASCAR-Meisterschaft im gleichen Jahr gewonnen hat. Der 18-malige Indianapolis 500 Sieger wurde auch von den Fahrern Gil de Ferran und Josef Newgarden geehrt.

"Ich möchte mich bei allen bei Autosport für diesen Award bedanken", sagt Penske. "In UK hat alles vor 60 Jahren in Brands Hatch angefangen. Wir hatten etwas Erfolg und kauften dann ein Geschäft in Poole in Dorset. Ich denke, UK hat geholfen, unser Rennbusiness zu starten. Es gibt also immer eine Verbindung zwischen beiden, wenn das Racing und das Business wächst."

Highlights der Autosport Awards 2022 werden in Großbritannien ab dem Montag, 5. Dezember, auf Sky Sports F1 gezeigt. 2023 werden die Autosport Awards am Sonntag, den 3. Dezember stattfinden.

"Einmal mehr kam das Who is Who des internationalen Motorsports zusammen, um die außergewöhnlichen Errungenschaften und Persönlichkeiten des Sports zu ehren", sagt Oliver Ciesla, CEO von Motorsport Network, der Mutterfirma von Autosport.

"Wir sind stolz, Gäste aus der ganzen Welt begrüßt haben zu dürfen. Darunter waren unzählige gegenwärtige und ehemalige Weltmeister und eine große Zahl an Entscheidungsträgern unserer Industrie. Das zeigt, wie relevant die Autosport Awards sind, um eine Saison mit Stil zu beenden."

"Ich möchte allen Award-Gewinnern, inklusive Roger Penske, Lewis, Max und Sebastian, herzlich gratulieren. Ich bedanke mich bei allen Teilnehmern, Partnern und Sponsoren sowie meinen wunderbaren Kollegen, die diesen Galaabend zu einem Erfolg gemacht haben", so Ciesla.

Mit Bildmaterial von Nils Jorgensen / Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare

Eigene Karriere begonnen: Jetzt versteht James Vowles Hamiltons Meckereien!

Otmar Szafnauer: Risiko-Herangehensweise von Alpine war richtig