Sergio Perez fährt in Barcelona: Kein drittes Rennen für Hülkenberg

Sergio Perez wird beim anstehenden Rennen in Barcelona wieder im Racing Point sitzen: Der Mexikaner wurde negativ getestet, sodass Nico Hülkenberg weichen muss

Sergio Perez fährt in Barcelona: Kein drittes Rennen für Hülkenberg

Das Formel-1-Abenteuer von Nico Hülkenberg ist vorerst wieder vorbei. Wie Racing Point bestätigt, wird Stammfahrer Sergio Perez in Barcelona wieder im Auto sitzen und den zweiten Boliden an der Seite von Lance Stroll pilotieren.

"Wir freuen uns mitteilen zu können, dass Sergio Perez negativ auf COVID-19 getestet wurde", so ein Statement des Teams. "Die FIA hat bestätigt, dass 'Checo' wieder in den Formel-1-Paddock zurückkehren darf. Er wird am Spanien-Grand-Prix an diesem Wochenende für das Team fahren."

Perez wurde vor dem ersten Formel-1-Rennen in Silverstone positiv auf das Coronavirus getestet und musste die beiden Läufe in Großbritannien auslassen. Ein Einsatz beim Jubiläumsrennen erfüllte sich trotz abgeleisteter Quarantäne nicht, weil der Mexikaner auch eine Woche später noch positiv getestet worden war.

 

Racing Point verpflichtete Nico Hülkenberg als Ersatzfahrer. Der Deutsche konnte im ersten Silverstone-Rennen aufgrund eines Motorenproblems nicht antreten. Im zweiten Rennen wurde er nach einem starken dritten Startplatz Siebter. Ab jetzt muss er wieder auf der Ersatzbank Platz nehmen.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Nico Hülkenberg bestätigt Gespräche mit Alfa Romeo für 2021

Vorheriger Artikel

Nico Hülkenberg bestätigt Gespräche mit Alfa Romeo für 2021

Nächster Artikel

Formel 1 Barcelona 2020: Der Donnerstag in der Chronologie

Formel 1 Barcelona 2020: Der Donnerstag in der Chronologie
Kommentare laden