Neuer Award eingeführt: Formel 1 krönt den Überholkönig der Saison!

Mit einem neuen Award will die Formel 1 ab dieser Saison den Fahrer mit den meisten Überholmanövern krönen - Vor dem Rennen in Spa führt Sebastian Vettel

Neuer Award eingeführt: Formel 1 krönt den Überholkönig der Saison!

Die Formel 1 hat die Einführung eines neuen Awards verkündet. Ab diesem Jahr bekommt der Fahrer mit den meisten Überholmanövern im Saisonverlauf den sogenannten Overtake-Award überreicht. Der Gewinner der von Crypto.com gesponserten Wertung bekommt am Ende der Saison einen eigens designten Pokal mit nach Hause.

Laut der Formel 1 soll mit dem Award "der Mut von Fahrern gewürdigt werden, die auf der Suche nach Erfolg mutige Überholmanöver unternehmen."

Damit die Fans wissen, wo ihr Fahrer auf der Jagd nach dem Pokal platziert ist, wird es in zukünftigen Rennen neue Grafiken geben, in denen neben Überholmöglichkeiten auch der aktuelle Stand aufgezeigt werden soll.

Wahrscheinlich ist, dass ein Fahrer aus dem Mittelfeld den neuen Award mit nach Hause bekommt, da er mehr Möglichkeiten zum Überholen hat als ein Fahrer aus der Spitzengruppe. Derzeit führt Aston-Martin-Pilot Sebastian Vettel die Wertung an, die zwar erst vor dem Rennen in Belgien ausgelobt wurde, aber von Saisonbeginn an zählt.

 

Der neue Award vertieft zudem die Zusammenarbeit der Kryptowährungsplattform mit der Formel 1. Zuletzt hatte die Serie seinen neuen Partner als Titelsponsor der drei Sprint-Qualifyings 2021 verkündet.

Für die Serie ist es eine weitere Möglichkeit, wichtige Partner an die Formel 1 zu binden und Einnahmen zu generieren. So gibt es unter anderem auch den "DHL Fastest Lap Award", den "DHL Fastest Pit Stop Award" und den "Pirelli Poleposition Award".

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Zum Belgien-GP: Michael-Schumacher-Fanevent in der Motorworld Köln

Vorheriger Artikel

Zum Belgien-GP: Michael-Schumacher-Fanevent in der Motorworld Köln

Nächster Artikel

Mögliches Williams-Comeback von Nico Hülkenberg: Das sagt Teamchef Capito

Mögliches Williams-Comeback von Nico Hülkenberg: Das sagt Teamchef Capito
Kommentare laden