Topic

Formel 1 2018: Red Bull RB14

Neuer Red Bull RB14: Ricciardos Silverstone-Roll-out fällt ins Wasser

geteilte inhalte
kommentare
Neuer Red Bull RB14: Ricciardos Silverstone-Roll-out fällt ins Wasser
Autor: Sven Haidinger
19.02.2018, 14:07

Red Bull brachte den neuen RB14 als erste 2018er-Auto auf die Strecke: Unter welchen Umständen der Roll-out mit Daniel Ricciardo ablief und wie es weitergeht

Daniel Ricciardo, Red Bull Racing RB14
Red Bull Racing RB14
Daniel Ricciardo, Red Bull Racing RB14
Red Bull Racing RB14
Red Bull Racing RB14
Red Bull Racing RB14

Red Bull ist tatsächlich das erste Team, das einen Boliden der Saison 2018 auf die Strecke gebracht hat: Daniel Ricciardo unterzog den brandneuen RB14, der heute in einer Online-Präsentation erstmals gezeigt wurde, in Silverstone einem ersten Shakedown. Daran konnte auch das schlechte Wetter in der Gegend von Northampton nichts ändern, das den Red-Bull-Piloten dazu zwang, die Regenreifen aufzuziehen.

Das Regenwetter in Silverstone konnte die Red-Bull-Funktionstests nicht verhindern Zoom
Da in der Formel 1 seit Jahren ein Testverbot gilt, nutzte Red Bull für die ersten Funktionstests einen Filmtag, der den Teams dazu dienen soll, Videomaterial für PR-Zwecke zu drehen. Die erlaubte Maximaldistanz beträgt 100 Kilometer - das ist rund ein Drittel einer Renndistanz.

Red Bull hofft, dass das ausreicht, um den RB14 etwaige Kinderkrankheiten auszutreiben, damit man ab Montag in Barcelona an den acht offiziellen Testtagen vor dem Saisonstart ordentlich Kilometer sammeln kann.

In der Vergangenheit hat Red Bull den Boliden stets in letzter Sekunde zusammengeschraubt und am Morgen des offiziellen Testauftakts vor der Box präsentiert, damit Stardesigner Adrian Newey so lange wie möglich an den aerodynamischen Details feilen konnte.

Eine interne Analyse hat aber ergeben, dass Red Bull durch diesen engen Zeitplan meist nicht optimal vorbereitet in die Saison gegangen war und erst in der zweiten Saisonhälfte so richtig auf Touren kam.

Wenn am Montag der Startschuss in Barcelona fällt, wird der RB14 übrigens nicht mehr in der Tarnlackierung der Präsentation und des Filmtags auftauchen. Außerdem ist davon auszugehen, dass man derzeit noch einige technische Feinheiten geheimhält, doch auch die Erstversion des neuen Red-Bull-Boliden besticht bereits mit interessanten Lösungen, wie ein Blick auf die außergewöhnlich schmalen Seitenkästen zeigt.

Nächster Formel 1 Artikel
Vergleich: Red Bull RB13 vs. Red Bull RB14 für die Formel 1 2018

Vorheriger Artikel

Vergleich: Red Bull RB13 vs. Red Bull RB14 für die Formel 1 2018

Nächster Artikel

Hülkenberg braucht Geduld: "Noch zwei bis drei Jahre"

Hülkenberg braucht Geduld: "Noch zwei bis drei Jahre"
Load comments

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Präsentation: Red Bull RB14
Urheber Sven Haidinger
Artikelsorte News