Formel 1
Formel 1
28 März
Event beendet
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
18 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
22 Tagen
R
06 Juni
Rennen in
53 Tagen
13 Juni
Rennen in
61 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
74 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
78 Tagen
01 Aug.
Rennen in
109 Tagen
29 Aug.
Rennen in
137 Tagen
26 Sept.
Rennen in
165 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
169 Tagen
10 Okt.
Rennen in
179 Tagen
24 Okt.
Rennen in
194 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
201 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
208 Tagen
12 Dez.
Rennen in
242 Tagen
Details anzeigen:
präsentiert von:

Neuer Schampus für die Formel 1: Ferrari mit Podestgarantie

Die Formel 1 hat mit Ferrari Trento einen neuen Ausrüster für die Siegerehrung verkündet: Damit setzt man in Zukunft auf Schaumwein statt Champagner

Neuer Schampus für die Formel 1: Ferrari mit Podestgarantie

Ferrari wird in der neuen Formel-1-Saison auf jeden Fall auf dem Podium sein! Denn die Formel 1 hat mit der italienischen Marke Ferrari Trento einen neuen "Schaumwein-Partner" verkündet. Die Piloten werden in den kommenden drei Jahren Getränke aus Flaschen des Unternehmens versprühen, wenn sie auf dem Podest stehen.

Es ist nicht das erste Mal, dass Ferrari Trento auf dem Podium benutzt wird. Schon früher wurde beim Italien-Grand-Prix Schaumwein dieser Marke versprüht: "1981 waren wir in Monza auf dem Podium. Wir haben tolle Bilder mit großartigen Champions", sagt Simon Mase, Geschäftsführer der Lunelli-Gruppe.

Mit dem neuen Deal gibt es in der Formel 1 somit keine Champagner-Zeremonie mehr, da Ferrari Trento technisch gesehen keinen Champagner produziert. Das war jedoch auch in der jüngeren Vergangenheit schon der Fall. Nachdem die Königsklasse viele Jahrzehnte lang auf Champagner von Moet und Mumm gesetzt hat, kam 2016 mit Chandon ein Schaumwein-Hersteller an Bord.

Während der Saison 2017 wurde dieser jedoch durch Carbon ersetzt - ebenfalls wieder ein Champagner-Hersteller. Jetzt hat die Formel 1 wieder Schaumwein, der nach Art von Champagner hergestellt wird.

Laut Formel-1-Boss Stefano Domenicali könnte dies auch die Tür für unterschiedliche Podiumzeremonien in Zukunft öffnen. "Ich hätte gerne, dass die Feier irgendwie anders ist", sagt er.

Weil im Nahen Osten jedoch weiterhin Alkoholverbot herrscht, muss Ferrari zumindest bis zum Rennen in Imola warten, bis man auf dem Podium steht. Außer man schafft es vorher sportlich.

Mit Bildmaterial von Formula 1.

geteilte inhalte
kommentare
Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Mercedes seit 1954

Vorheriger Artikel

Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Mercedes seit 1954

Nächster Artikel

GP von Saudi-Arabien soll für mindestens ein Jahrzehnt im F1-Kalender bleiben

GP von Saudi-Arabien soll für mindestens ein Jahrzehnt im F1-Kalender bleiben
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Ferrari
Urheber Norman Fischer