Formel 1
Formel 1
17 Juli
Event beendet
07 Aug.
Rennen in
12 Stunden
:
39 Minuten
:
18 Sekunden
14 Aug.
Nächstes Event in
4 Tagen
28 Aug.
Nächstes Event in
18 Tagen
04 Sept.
Nächstes Event in
25 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
Nächstes Event in
32 Tagen
25 Sept.
Nächstes Event in
46 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächstes Event in
60 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
74 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
82 Tagen
Details anzeigen:

Nico Hülkenberg: Chance auf Formel-1-Comeback als Perez-Ersatz

geteilte inhalte
kommentare
Nico Hülkenberg: Chance auf Formel-1-Comeback als Perez-Ersatz
Autor:
Co-Autor: Oleg Karpow
30.07.2020, 20:13

Laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' ist Nico Hülkenberg erster Kandidat auf das Cockpit von Sergio Perez, der COVID-19-positiv getestet wurde

Sergio Perez fällt aus, aber wer übernimmt statt ihm bei Racing Point? Das ist die große Frage am Donnerstagabend vor dem britischen Grand Prix in Silverstone. Und 'Motorsport-Total.com' hat erfahren: Nico Hülkenberg könnte die Antwort darauf sein.

Der Deutsche ist laut Informationen von 'Motorsport.com' Favorit auf das nun vakante Cockpit bei Racing Point, nachdem Perez am Donnerstag positiv auf COVID-19 getestet wurde und nicht am Rennbetrieb teilnehmen darf, weil er sich bereits in Quarantäne begeben hat.

Hülkenberg muss sich vermutlich - so schreiben es die Coronavirus-Protokolle der Formel 1 vor - selbst einem SARS-CoV-2-Test unterziehen, bevor sein Überraschungs-Comeback fixiert werden kann. Darüber sollte spätestens am Freitagmorgen Klarheit herrschen.

Hülkenberg kennt Racing Point bereits: Er fuhr 2012 und erneut 2014 bis 2016 für das Vorgängerteam Force India und erzielte dabei einige Achtungserfolge, bevor er ab 2017 und bis 2019 für Renault antrat. Dort erhielt er zur Saisonmitte 2019 die Kündigung und verließ anschließend die Formel 1.

Eine Entscheidung über die Ersatzfahrer-Frage ist bislang allerdings nicht gefallen. Und Racing Point hat offiziell auch keine Ersatzfahrer nominiert. Theoretisch hat das Team aber Zugriff auf die beiden Mercedes-Reservisten Esteban Gutierrez und Stoffel Vandoorne, wobei Vandoorne in Kürze das Formel-E-Finale in Berlin für Mercedes bestreiten wird.

Wer auch immer den Zuschlag erhält, bekommt die Chance auf (mindestens) zwei Rennen im RP20: Aufgrund der britischen Coronavirus-Bestimmungen muss auf einen positiven Test eine verbindliche Quarantäne von zehn Tagen folgen. Das schließt das zweite Silverstone-Rennen in der kommenden Woche mit ein.

Mit Bildmaterial von LAT.

Positiver COVID-19-Test: Sergio Perez hat das Coronavirus!

Vorheriger Artikel

Positiver COVID-19-Test: Sergio Perez hat das Coronavirus!

Nächster Artikel

Verstappen: Haben wahren Vorsprung von Mercedes noch nicht gesehen

Verstappen: Haben wahren Vorsprung von Mercedes noch nicht gesehen
Kommentare laden