Nico Hülkenberg: F1-Auftakt lief "überraschend gut" für Renault

Renault-Fahrer Nico Hülkenberg spricht über seinen Top-10-Platz beim Trainingsauftakt zum Grand Prix von Australien 2017 in Melbourne.

Nico Hülkenberg: F1-Auftakt lief "überraschend gut" für Renault
Nico Hülkenberg, Renault Sport F1 Team RS17
Nico Hülkenberg, Renault Sport F1 Team
Nico Hülkenberg, Renault Sport F1 Team RS17
Nico Hülkenberg, Renault Sport F1 Team RS17
Nico Hülkenberg, Renault Sport F1 Team RS17

"Ich denke, es lief überraschend gut", sagt der Deutsche nach Position 9 im 2. Training. "Ich bin ziemlich zufrieden. Wir hatten nämlich keinerlei Probleme. Es war ein guter Start."

Allerdings sei der Renault RS17 noch nicht nach seinem Geschmack abgestimmt. "Die Balance passt nicht", meint Hülkenberg. "Ich hoffe, wir können da über Nacht noch etwas machen und das Auto harmonischer einstellen. Das wird nicht einfach, aber so weit, so gut."

"Es ist eine gute Ausgangslage", erklärt er. "Ein Bauchgefühl habe ich aber nicht. Da müssen wir schon noch 24 Stunden warten." Eine 1. Standortbestimmung lasse sich schließlich erst nach dem Qualifying vornehmen.

"Doch Melbourne ist und bleibt eine spezielle Rennstrecke. Vielleicht müssen wir auch noch bis zu einem künftigen Rennen waren, um zu sehen, wo wir stehen. Aber hier und heute bin ich zufrieden mit dem Auto und dem Gefühl im Team."

geteilte inhalte
kommentare
Toto Wolff: F1-Pilot Lewis Hamilton fährt "in seiner eigenen Liga"
Vorheriger Artikel

Toto Wolff: F1-Pilot Lewis Hamilton fährt "in seiner eigenen Liga"

Nächster Artikel

Formel-1-Chefs wollen für besseren Rennsport kämpfen

Formel-1-Chefs wollen für besseren Rennsport kämpfen
Kommentare laden