Nico Rosberg: "Ich konnte es Toto Wolff nicht ins Gesicht sagen"

geteilte inhalte
kommentare
Nico Rosberg:
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
02.12.2016, 15:22

Nico Rosberg hat zugegeben, dass er seinen Chef Toto Wolf per Telefon über seinen Entschluss zurückzutreten informiert hat.

Nico Rosberg, Mercedes AMG F1, Formel-1-Weltmeister 2016, hinter den Kulissen
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1, Jean Todt, FIA-Präsident und Toto Wolff, Mercedes-Sportchef
Nico Rosberg, unterschreibt bei Mercedes AMG F1 - November 2009
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1, Formel-1-Weltmeister 2016, hinter den Kulissen
Nico Rosberg, 1. Test für Mercedes AMG F1 - Valencia 2010
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1, Formel-1-Weltmeister 2016, hinter den Kulissen

"Das ist mir unheimlich schwergefallen. Ich konnte es ihm nicht persönlich sagen", gab Rosberg zu. "Ich musste ihn anrufen. Es war unglaublich emotional, besonders nach nur 3 Stunden Schlaf."

Auch für den Österreicher war die Situation nicht einfach. "Das war ein sehr schwieriger Moment. Wir hatten einen Tag in Malaysia verbracht, mit so vielen Leuten, die Nico zugejubelt haben. So etwas hatte ich noch nie gesehen – es war unglaublich", sagte Wolff.

"Wir haben einen Flug von Kuala Lumpur nach Singapur genommen und von Singapur nach Frankfurt. Wir hatten ein paar emotionale Gespräche und er war so klar mit allem, was er sagte, dass ich keinen Zweifel an seiner Entscheidung hegte."

Nächster Formel 1 Artikel
Die Karriere von Nico Rosberg in Bildern

Vorheriger Artikel

Die Karriere von Nico Rosberg in Bildern

Nächster Artikel

Hans-Joachim Stuck: "Einen Titel muss ich auch verteidigen"

Hans-Joachim Stuck: "Einen Titel muss ich auch verteidigen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Nico Rosberg Jetzt einkaufen
Teams Mercedes Jetzt einkaufen
Urheber Pablo Elizalde
Artikelsorte News