Nico Rosberg: Mercedes gehört zu den größten Formel-1-Teams

geteilte inhalte
kommentare
Nico Rosberg: Mercedes gehört zu den größten Formel-1-Teams
Andrew van Leeuwen
Autor: Andrew van Leeuwen
Übersetzung: Annika Göcke
13.10.2015, 14:11

Nachdem Mercedes erneut vorzeitig Konstrukteurs-Weltmeister ist, glaubt Nico Rosberg, dass das Team nun zu den Größten der Formel 1 Geschichte gehört.

Nico Rosberg, Mercedes AMG F1, mit Ausfall
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1, und Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1, in der Startaufstellung
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W06
Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W06, in der Aufwärmrunde
1. Lewis Hamilton, Mercedes
Lewis Hamilton, Mercedes

Laut Rosberg ist der dominierende Titelgewinn vier Rennen vor Ende der Saison der Beweis für diese These. „Ich habe dieses Team seit dem Start des Silberpfeil-Projektes 2010 wachsen sehen. Und das Niveau auf dem wir jetzt alle zusammenarbeiten ist unglaublich”, so der Deutsche.

Rosberg weiter: „Die ersten Jahre waren hart, aber nun sind wir ein großes Team in der Formel 1. Wir dominieren den Sport und brechen Rekorde.”

„Wenn die Leute an die Geschichte der Formel 1 denken, kommen ihnen vor allem McLaren in den 1980er-Jahren, Williams in den 1990er-Jahren und Ferrari in den 2000er-Jahren in den Sinn. Und auch wir hinterlassen nun unsere Spuren auf dieser Liste.”

Hamilton lobt Rosbergs Teamgeist

Kimi Räikkönen war beim Großen Preis von Russland aufgrund seiner Kollision mit Valtteri Bottas nachträglich mit einer 30-Sekunden-Strafe belegtworden. So war Mercedes in Sotschi vorzeitig zum Titelgewinn gelangt.

Rosberg war beim Großen Preis von Russland mit einem defekten Gaspedal ausgeschieden und verlor damit auch seine Titelhoffnungen. Teamkollege Lewis Hamilton lobt jedoch Rosbergs Kampfgeist: „Obwohl Nico die bisher schwierigere Saison von uns beiden hatte, ist er immer ein echter Teamplayer gewesen. Und ich weiß, dass er sich schon bald an die Spitze zurückkämpft und wir uns dort auch in Zukunft harte Duelle liefern werden.”

Nach den vergangenen harten Tagen kehrt Rosberg nun in die Mercedes-Fabrik nach Brackley zurück. Er meint: „Wenn ich wieder ins Werk komme und in die vielen glücklichen Gesichter nach dem Titelgewinn sehe, zaubern mir diese das Lächeln zurück auf mein Gesicht.”

Nächster Artikel
Adrian Newey: "Red Bull wird aus der Formel 1 gedrängt"

Vorheriger Artikel

Adrian Newey: "Red Bull wird aus der Formel 1 gedrängt"

Nächster Artikel

Flavio Briatore: Hybridantrieb als Achillesferse der Formel 1

Flavio Briatore: Hybridantrieb als Achillesferse der Formel 1
Kommentare laden