Nizza benennt Straße nach verstorbenem F1-Fahrer Jules Bianchi

Der verunglückte Formel-1-Fahrer Jules Bianchi wird von seiner Heimatstadt Nizza geehrt, indem eine Straße nach ihm benannt wird.

Bianchi war beim Großen Preis von Japan 2014 in Suzuka schwer verunfallt und hatte sich umfangreiche Verletzungen zugezogen, denen er schließlich im Juli 2015 erlag.

Die Rue du Sapin in Nizza, wo Bianchi 1989 geboren wurde, soll künftig seinen Namen tragen. Das hat die Stadtverwaltung nun bekanntgegeben.

Die Straße liegt im Stadtteil Saint-Isodore, wo Sport eine wichtige Rolle spielt, in der Nähe des Fußballstadions des OGC Nizza.

Am 23. Januar 2017 findet dort, an der Ecke von Rue du Sapin und Avenue Pierre de Coubertin, eine Umbenennungszeremonie statt.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Jules Bianchi
Artikelsorte News
Tags bianchi, nizza, straße, unfall, verstorben