Registrieren

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland
Reaktion
Formel 1 Monaco

Norris regt sich über Sainz-Rückkehr am Restart auf: "Es ist einfach unfair"

Lando Norris ärgert sich über die Regeln, die Carlos Sainz trotz eigenem Fehler mit Podium davonkommen lassen - Teamchef Andra Stella mit gemäßigteren Tönen

Norris regt sich über Sainz-Rückkehr am Restart auf: "Es ist einfach unfair"

Frust bei Lando Norris nach dem Monaco-Grand-Prix: Aber weniger wegen des verpassten Podiums im Fürstentum, sondern weil der Brite sich durch die kuriose Restart-Order, die Carlos Sainz trotz Reifenschaden und Ausritt am Casino wieder vor ihn beförderte, benachteiligt fühlt:

"Carlos hatte echt Glück, denn er war Letzter und es war seine eigene Schuld. Dass er wieder vor durfte, war natürlich ärgerlich, weil ich dadurch wieder zurück auf Platz vier musste", trauert Norris der durch die Kollision von Sainz und seinem McLaren-Teamkollegen Oscar Piastri zunächst gewonnenen Position hinterher.

Die Regelung beim Restart findet Norris unfair: "Ja, aber so sind die Regeln. Es war das Gleiche, als Pierre (Gasly in Monza 2020) gewonnen hat. Er hat gewonnen, weil er einen freien Boxenstopp auf andere Reifen geschenkt bekommen hat", erinnert sich der McLaren-Fahrer.

 

 

 

In Bezug auf Sainz in Monaco sagt Norris: "Hier hat er aber sogar selbst einen Fehler gemacht, er ist Oscar reingefahren und hat sich einen Reifenschaden zugezogen. Also das ist schon sehr glücklich und ich denke nicht, dass das die fairste Sache ist. Aber ich bin sicher, es gibt in der Vergangenheit auch Momente, wo ich mal profitiert habe", ordnet der Brite ein.

"Wenn man es sich ganz unverblümt anschaut, ist es natürlich frustrierend und unfair, denn jemand macht einen Fehler - weil aber eine gewisse Anzahl an Autos, oder wie auch immer die Regel ist, nicht die Linie überfährt, bevor die rote Flagge kommt ... bla, bla, bla, deshalb kann er seinen Fehler ungeschehen machen und kriegt einen kostenlosen Boxenstopp. Es ist einfach unfair", regt sich Norris auf.

 

Frustriert: Lando Norris ist nicht happy mit der Entscheidung der Rennleitung

Frustriert: Lando Norris ist nicht happy mit der Entscheidung der Rennleitung

Foto: circuitpics.de

Allein: Eine Lösung, wie man das Problem umgehen und eine fairere Lösung schaffen könnte, hat Norris auch nicht: "Ich weiß es nicht, das ist nicht mein Job. Ich fahre nur das Auto", sagt er und fügt an: "Ich will mich nicht mit diesen ganzen Regelsachen beschäftigen, dafür bin ich nicht hier."

 

Stella sieht die FIA im Recht und Sainz im Glück

McLaren-Teamchef Andrea Stella bremst seinen Schützling nach dem Rennen etwas ein, der Italiener stimmt in Bezug auf die Causa Sainz deutlich gemäßigtere Töne an - die FIA habe gemäß den Regeln korrekt gehandelt, erklärt er: "Ich denke, was die FIA getan hat, war das Beste, was sie machen konnten."

"Es war in Übereinstimmung mit den Präzedenzfällen, dass wir die zweite Safety-Car-Linie nehmen, wenn keine Sektorzeit verfügbar ist", betrachtet Stella die Angelegenheit nüchtern. Sauber-Pilot Guanyu Zhou hatte, anders als der Rest des Feldes, durch den Unfall zwischen den Haas-Piloten und Sergio Perez, den ersten Sektor noch nicht verlassen, als die rote Flagge fiel.

"Ich glaube auch nicht, dass das Heranziehen der Minisektoren ein guter Weg wäre, damit umzugehen", sagt Stella. "Carlos hat es einfach gerettet, dass Zhou die Sektorenlinie noch nicht überfahren hatte, als das Rennen unterbrochen wurde. Glücklicher Carlos ..."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Vorheriger Artikel Tsunoda wieder "Best of the Rest": "Vielleicht können wir Aston einholen"
Nächster Artikel Formel-1-Liveticker: Hamilton stellt Schumacher-Rekord ein

Kostenlos registrieren

  • Direkt zu Deinen Lieblingsartikeln!

  • Benachrichtigungen für Top-News und Lieblingsfahrer verwalten

  • Artikel kommentieren

Motorsport Prime

Premium-Inhalte entdecken
Registrieren

Edition

Deutschland