Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
27 Tagen
R
Spielberg 2
09 Juli
-
12 Juli
Nächstes Event in
34 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
41 Tagen
31 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
56 Tagen
R
Silverstone 2
06 Aug.
-
09 Aug.
Nächstes Event in
62 Tagen
13 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
69 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
83 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
90 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
104 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
111 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
125 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
139 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
146 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
160 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
174 Tagen
Details anzeigen:

'Ö3' vermeldet: Saisonauftakt mit GP Österreich so gut wie fix!

geteilte inhalte
kommentare
'Ö3' vermeldet: Saisonauftakt mit GP Österreich so gut wie fix!
Autor:
24.04.2020, 10:19

Was zunächst als Spinnerei von Helmut Marko abgetan wurde, rückt nun in greifbare Nähe, nämlich zwei Formel-1-Rennen in Spielberg am 5. und 12. Juli

Der Traum von einem Formel-1-Saisonauftakt 2020 mit zwei Rennen am Red-Bull-Ring in Spielberg könnte tatsächlich wahr werden. Der öffentlich-rechtliche österreichische Radiosender 'Ö3' hat in seinen 10:00-Uhr-Nachrichten am Freitag vermeldet, dass alle Auflagen erfüllt werden können und eine Durchführung des Grand Prix von Österreich damit wahrscheinlich ist.

Red-Bull-Motorsportkonsulent Helmut Marko spricht in dem Radiobeitrag wörtlich von "zwei Rennen, jeweils am Sonntag, den 5. und den 12. Juli". Dass solche Gedankenspiele aktuell zwischen Red Bull als Veranstalter, der österreichischen Bundes- und steirischen Landesregierung sowie Rechteinhaber Liberty Media verhandelt werden, hatte 'motorsport.com' bereits am Montag berichtet.

Laut 'Ö3' könne "einzig eine zweite Infektionswelle die Formel 1 in der Steiermark verhindern". Grundsätzlich könne man in Spielberg aber "schon jetzt alle Forderungen erfüllen". Dem vorangegangen waren Coronavirus-Tests von 400 Mitarbeitern der Rennstrecke und der Tourismusbehörden in der Boxenanlage des Red-Bull-Rings.

Die Testreihe war offenbar ein Pilotprojekt für den Formel-1-Tross, der nur unter strengen Auflagen (unter anderem Vorlage eines negativen SARS-CoV-2-Attests) nach Österreich einreisen darf. Laut Marko wird "von den Teams organisiert", dass die Mitarbeiter "schon mit dem entsprechenden Testzeugnis anreisen".

An den beiden Rennwochenenden soll der Grand-Prix-Tross mit weniger als 2.000 Mitarbeitern auskommen. Zuschauer werden nicht zugelassen, ebenso wenig Journalisten von unabhängigen Medien. Die FOM wird einzig und allein das internationale TV-Signal produzieren, um eine professionelle Live-Übertragung im Fernsehen sicherstellen zu können.

Wie die Formel-1-Saison 2020 nach dem Doppel-Grand-Prix in Spielberg weitergehen wird, steht noch nicht fest. "Es laufen Gespräche mit weiteren europäischen Veranstaltern", verrät Marko. Zuletzt hatte man in Silverstone Bereitschaft signalisiert, genau wie Spielberg zwei Rennen unter Ausschluss der Öffentlichkeit abzuhalten, am 19. und 26. Juli.

Mit Bildmaterial von LAT.

Coronakrise: Formel-1-Arbeitspause von 35 auf 63 Tage verlängert

Vorheriger Artikel

Coronakrise: Formel-1-Arbeitspause von 35 auf 63 Tage verlängert

Nächster Artikel

Für Krisenzeiten: FIA hebt Einstimmigkeitsprinzip auf

Für Krisenzeiten: FIA hebt Einstimmigkeitsprinzip auf
Kommentare laden