Pastor Maldonado behält sein Cockpit bei Lotus für 2016

Das Lotus-Team hat bekanntgegeben, dass Pastor Maldonado auch in der Formel-1-Saison 2016 im Auto sitzen wird. Die Zukunft des Rennstalls ist allerdings weiter offen.

Die Mannschaft aus Enstone steht weiterhin kurz vor einer Übernahme durch Renault, hat aber Maldonado unmittelbar nach dem Großen Preis von Singapur für 2016 bestätigt. Der Venezolaner hatte im Rennen den zwölften Platz belegt.

Maldonado verfügte bereits über einen gültigen Vertrag für die kommende Saison. Denn sein Sponsor PDVSA hat dem Team umgerechnet über 25 Millionen Euro an Sponsorengeldern in Aussicht gestellt.

Zumindest für Maldonado ist somit die Zeit der Unsicherheit erst einmal vorbei.

„Es ist positiv für die Zukunft des Teams, dass wir Paster für die Formel-1-Saison 2016 bestätigen können“, sagt Teamchef Gerard Lopez. „Jeder in Enstone wird unterschreiben, was für eine tolle Persönlichkeit Pastor ist. Mit ihm kann man gut zusammenarbeiten. Und wir alle wissen um seine Fähigkeiten auf der Strecke.“

„Pastor kam mit einer mehrjährigen Vereinbarung zu uns. Diese Bestätigung ist also nur eine Wiederholung dessen, was ohnehin feststeht. Wir glauben an ihn. Und wir hoffen, wir können schon bald weitere positive Verkündungen vornehmen.“

Von Williams zu Lotus

Maldonado war von 2011 bis 2013 für Williams angetreten und hatte dem Team beim Großen Preis von Spanien 2012 den einzigen Sieg in über einem Jahrzehnt beschert. 2014 stieß er zu Lotus und belegte den 16. Platz in der Fahrerwertung. Aktuell belegt er Position 14.

„Es ist großartig, dass mich das Team als Fahrer für 2016 bestätigt hat“, sagt Maldonado. „Es wurde zuletzt ja viel über die Zukunft spekuliert. Ich habe mich zwar stets auf das Fahren konzentriert, doch es ist immer gut zu wissen, dass die Zukunft sicher ist. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit Lotus und darauf, 2016 noch besser abzuschneiden.“

Während Maldonado dem Team erhalten bleibt, sieht es inzwischen mehr und mehr danach aus, dass Romain Grosjean den Rennstall in Richtung Haas verlassen wird. Grosjean wird voraussichtlich in der kommenden Woche eine finale Entscheidung treffen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Pastor Maldonado
Teams Lotus F1
Artikelsorte News