Formel 1
Formel 1
03 Juli
-
05 Juli
Event beendet
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
17 Juli
-
19 Juli
Event beendet
31 Juli
-
02 Aug.
Event beendet
07 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
2 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
9 Tagen
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
23 Tagen
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
30 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
37 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
51 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
65 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
79 Tagen
31 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
87 Tagen
Details anzeigen:

Pat Fry zu Williams? Laut Claire Williams aktuell nur "Spekulation"

geteilte inhalte
kommentare
Pat Fry zu Williams? Laut Claire Williams aktuell nur "Spekulation"
Autor:
Co-Autor: Jonathan Noble
17.07.2019, 07:51

Claire Williams will die Personalie Pat Fry nicht kommentieren - Grundsätzlich könne sich das Team aber vorstellen, in Zukunft einen Nachfolger für Paddy Lowe zu holen

Zieht es Pat Fry in den kommenden Monaten zu Williams? Der 55-Jährige war zuletzt für McLaren tätig und befindet sich aktuell im bezahlten Urlaub. Nachdem des bekannt wurde, kamen sofort Gerüchte auf, er könne in Zukunft bei Williams anheuern. Schließlich fehlt dem Traditionsteam aktuell ein Technikchef, nachdem Paddy Lowe den Rennstall vor einigen Wochen endgültig verlassen hat.

Lowe hatte sich zuvor bereits seit März offiziell eine Auszeit genommen. Laut der stellvertretenden Teamchefin Claire Williams sind die Fry-Gerüchte aber lediglich "Spekulation". Sie erklärt: "Alle wissen, dass unsere Situation mit Paddy jetzt einen Abschluss gefunden hat. Also können wir uns jetzt unsere Struktur auf der Ingenieursseite ansehen und entscheiden, was die beste Option für das Team ist."

"Wenn das bedeutet, einen neuen Technischen Direktor einzustellen, dann werden wir das tun. Aber wir befinden uns noch immer im Evaluierungsprozess. Es geht darum, die absolut richtige Person für den Job zu finden und keine überstürzten Entscheidungen zu treffen", stellt sie klar. Weitere Nachfragen, ob Fry diese richtige Person sein könnte, möchte sie nicht beantworten.

Lob gibt es von ihr dafür für die aktuelle Führung des Ingenieursteams. Diese besteht aus Aerochef Doug McKiernan, Chefingenieur Dave Robson und Designchef Adam Carter. "Sie leiten [das Team] sehr kollegial, auf eine fantastische Art, und sie machen echte Fortschritte", lobt Williams. Offen ist aktuell ohnehin, wann Fry frühestens in Grove anfangen könnte. Denn noch steht der bei McLaren unter Vertrag.

"Ich kann keine Details verraten, aber ich kann bestätigen, dass er im bezahlten Urlaub ist", verrät McLaren-Teamchef Andreas Seidl und erklärt: "James [Key] ist jetzt als Technischer Direktor voll integriert. Da haben wir entschieden, dass wir uns weiterentwickeln. Auch angesichts der Bedeutung, die Pat innerhalb des Teams hatte, musste ich die Entscheidung treffen, ihn zu beurlauben, um das geistige Eigentum des Teams zu schützen."

Fry steht seit September 2018 bei McLaren unter Vertrag und war zum Team gestoßen, um dieses in der Übergangsphase vor der Ankunft von Seidl und Key auf technischer Seite zu unterstützen. Beide konnten ihre Arbeit erst Anfang der Saison 2019 antreten. Zuvor arbeitete Fry in der Formel 1 auch schon für Ferrari und Benetton. Zwischen 1993 und 2010 war er zudem schon einmal für McLaren tätig.

Weitere Co-Autoren: Scott Mitchell. Mit Bildmaterial von LAT.

Ende der Rich-Energy-Posse: Neuer Name, William Storey ist raus

Vorheriger Artikel

Ende der Rich-Energy-Posse: Neuer Name, William Storey ist raus

Nächster Artikel

Drei Anweisungen missachtet: Horner schaltet sich in Gasly-Funk

Drei Anweisungen missachtet: Horner schaltet sich in Gasly-Funk
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams ROKiT Williams Racing
Urheber Ruben Zimmermann