Formel 1 2017

Pat Symonds ist von Lance Strolls Entwicklung "sehr beeindruckt"

Williams-Technikchef Pat Symonds ist von Lance Stroll und dessen Leistung bei einem Formel-1-Test-Programm begeistert.

"Es gab diese Programme", sagte Symonds. "Jacques Villeneuve hat sich im Jahr 1955 auf einen solchen fokussiert. Dabei fuhren sie auf Strecken, auf denen das Team zu der Zeit keine Tests absolvierte."

"Generell nehmen Testfahrer an vielen Sitzungen teil, um viele Meilen auf ihr Konto verbuchen zu können. Es geht dabei aber hauptsächlich darum, das Auto zu entwickeln und nicht die Fahrer."

"Wir haben den Ansatz umgedreht und wie damals Villeneuve den Fokus auf den Piloten gelegt. In Abu Dhabi hat Stroll zum Beispiel Boxenstopp mit einer ganzen Boxencrew geübt. Die Crew brauchte das nicht, aber er. Darauf haben wir uns konzentriert."

Symonds ist von Strolls Entwicklung positiv überrascht. Er würde sehr schnell lernen und alles mitbringen, was einen guten Piloten ausmacht.

"Die Tests sind sehr aufschlussreich", fügte der Brite hinzu. "Wir nutzen ein Auto aus dem Jahr 2014 und die Lehrreifen, die etwas anders sind als die Formel-1-Gummis."

"Wir kennen den genauen Unterschied aber nicht. Wir können aber die Daten von Lance mit denen von Valtteri Bottas und Felipe Massa vergleichen. Die Ergebnisse haben mich sehr beeindruckt."

"Er lernt die Strecken sehr schnell. Er ist nach nur 2 Tagen im Fahrzeug wirklich zügig unterwegs. Wichtige Elemente, um einen Formel-1-Boliden zu fahren, sind das Reifenmanagement und den Ingenieuren die Daten zu liefern, die sie brauchen."

Bildergalerie: Alle Fotos von Lance Stroll

"Er muss auf die Strecke und den ein oder anderen Satz Reifen verbrennen und sagen: 'Scheiße, ich kann nicht die ganze Zeit Vollgas geben.' Aber genau das lernt er und das ist gut."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Jacques Villeneuve , Lance Stroll
Teams Williams
Artikelsorte News
Tags Lance Stroll, formel 1, pat symmonds, williams
Topic Formel 1 2017