Formel 1
Formel 1
29 Aug.
-
01 Sept.
Event beendet
05 Sept.
-
08 Sept.
Event beendet
19 Sept.
-
22 Sept.
Event beendet
26 Sept.
-
29 Sept.
Event beendet
10 Okt.
-
13 Okt.
Event beendet
R
Mexiko-Stadt
24 Okt.
-
27 Okt.
1. Training in
10 Tagen
31 Okt.
-
03 Nov.
1. Training in
17 Tagen
14 Nov.
-
17 Nov.
1. Training in
31 Tagen
28 Nov.
-
01 Dez.
1. Training in
44 Tagen
Details anzeigen:

Pierre Gasly: In Unterwäsche von Red-Bull-Aufstieg erfahren

geteilte inhalte
kommentare
Pierre Gasly: In Unterwäsche von Red-Bull-Aufstieg erfahren
Autor:
21.08.2018, 12:15

Pierre Gasly erholte sich gerade mit Freunden und Familie, als er den Anruf von Helmut Marko bekam - Anschließend mit allen zusammen im Pool gefeiert

Pierre Gasly wird in der Formel-1-Saison 2019 für Red Bull fahren. Der Franzose profitiert von Daniel Ricciardos Wechsel zu Renault und steigt von Toro Rosso ins A-Team der "Bullen" auf. Die Nachricht, die ihm Red Bulls Motorsportberater Helmut Marko in einem Telefonat mitteilte, sei für ihn "sehr emotional" gewesen. "Als Helmut anrief, war ich gerade in Unterwäsche", berichtet er mit einem Lachen.

"Nach dem Anruf rannte ich dann durchs Haus und erzählte es meinen Freunden", verrät der Franzose, der sich zum Zeitpunkt des Anrufs gerade mit Freunden und Familie in seiner Heimat befand. "Dr. Marko hat mich zunächst angerufen, um mir zu sagen, dass Daniel zu Renault wechselt, und dass sie ihre Entscheidung für 2019 erst später treffen werden", berichtet Gasly vom einem früheren Telefonat.

"Er hat mir gesagt, dass ich die Sommerpause einfach genießen soll, und dass sie nichts überstürzen wollen", so Gasly, der damals Urlaub in Griechenland machte. "Nach dem Urlaub kehrte ich mit meinen Freunden letzte Woche wieder nach Südfrankreich zurück. Da hat er mich wieder angerufen. Er sagte: 'Nur damit Du es weißt, wir haben unsere Entscheidung getroffen, und wir möchten, dass Du 2019 neben Max fährst'", so Gasly.

"Ich wusste eigentlich gar nicht, was ich meinen Freunden erzähle. Ich sprang in den Pool und feierte mit ihnen und meiner Familie" verrät er. Es sei für ihn vor allem deshalb ein "besonderer" Moment gewesen, weil er ihn mit seinen Freunden teilen konnte. "Wir verbringen eigentlich nur eine Woche im ganzen Jahr zusammen", erklärt er. Der Formel-1-Kalender mache es "schwierig", sich öfter zu sehen.

"Sie haben mich seit meiner Kart-Zeit und in den kleineren Serien an jedem Wochenende unterstützt", verrät er und erklärt, dass auch seine Freunde "super glücklich" für ihn seien. Es sei ein "großartiger Moment" für alle gewesen.

Marko verrät: Ricciardo hatte Red Bull Unterschrift zugesagt

Vorheriger Artikel

Marko verrät: Ricciardo hatte Red Bull Unterschrift zugesagt

Nächster Artikel

Rennvorschau Spa: Nach der Sommerpause wird’s winterlich

Rennvorschau Spa: Nach der Sommerpause wird’s winterlich
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Pierre Gasly
Urheber Ruben Zimmermann