Formel 1
Formel 1
03 Juli
-
05 Juli
Event beendet
10 Juli
-
12 Juli
Rennen in
02 Stunden
:
53 Minuten
:
11 Sekunden
R
Silverstone 2
07 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
25 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
32 Tagen
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
46 Tagen
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
53 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
60 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
74 Tagen
Details anzeigen:

Pirelli bestätigt: Alle Teams bauen ein Testauto für 18-Zoll-Tests

geteilte inhalte
kommentare
Pirelli bestätigt: Alle Teams bauen ein Testauto für 18-Zoll-Tests
Autor:
Co-Autor: Alex Kalinauckas
23.01.2020, 16:00

Alle zehn Formel-1-Teams werden Pirelli in diesem Jahr ein Testauto zur Verfügung stellen, um die neuen 18-Zoll-Reifen für 2021 zu entwickeln

Pirelli-Manager Mario Isola bestätigt, dass alle zehn Teams ein Testauto bauen werden, um den Reifenhersteller bei der Entwicklung der 18-Zoll-Reifen für 2021 zu unterstützen. Pirelli wird in diesem Jahr 25 Testtage absolvieren und zudem noch den dreitägigen Abu-Dhabi-Test nach der Saison für die Evaluierung der neuen Pneus nutzen.

"Wir haben einen umfangreichen Plan", sagt Isola gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Es ist sehr positiv, dass alle zehn Teams bestätigt haben, dass sie ein Testauto für die Testfahrten in diesem Jahr bauen werden. So starten alle Teams auf dem gleichen Level - niemand hat einen Vorteil."

Bei den Testfahrten in Abu Dhabi sollen alle zehn Teams mit den neuen 18-Zoll-Reifen ausgestattet werden, was für Isola eine gute Validierung bedeutet. Zwar finden die drei abschließenden Tage erst Anfang Dezember statt, dennoch sieht der Italiener noch genügend Zeit, sollte man noch Anpassungen an den Reifen vornehmen müssen. "Wir können noch reagieren, wenn kleine Änderungen notwendig sein sollten."

Das neue Testreglement der Formel 1 sieht 2020 keine Testfahrten innerhalb der Saison vor. Dafür wurde der Test in Abu Dhabi um einen Tag auf drei Tage verlängert. Und weil Pirelli gerne Feedback von erfahrenen Piloten hätte, wurden auch die Einsatzzeiten der Nachwuchsfahrer beschnitten.

Waren in der vergangenen Saison noch zwei Tage verpflichtend an Rookies mit maximal zwei Grand-Prix-Starts zu vergeben, ist es in diesem Jahr nur noch einer - und zwar an einem der Tage in Abu Dhabi. Dieser Rookie kann dort auch in einem normalen Auto mit aktuellen Reifen fahren anstatt in einem Testauto.

Weitere Co-Autoren: Adam Cooper. Mit Bildmaterial von Formel 1.

Scott Dixon über Formel-1-Test 2004: Auto war unglaublich zu fahren

Vorheriger Artikel

Scott Dixon über Formel-1-Test 2004: Auto war unglaublich zu fahren

Nächster Artikel

"Ganz klar": Diesen Fahrer würde Helmut Marko gern engagieren!

"Ganz klar": Diesen Fahrer würde Helmut Marko gern engagieren!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Norman Fischer