Race of Champions 2022: Sebastian Vettel und Mick Schumacher sind dabei

Die Veranstalter des Race of Champions haben die Formel-1-Piloten Sebastian Vettel und Mick Schumacher für die Schnee-und-Eis-Ausgabe im nächsten Jahr bestätigt

Race of Champions 2022: Sebastian Vettel und Mick Schumacher sind dabei

Die Teilnehmerliste für das Race of Champions (ROC) 2022 wird länger und länger: Mit Sebastian Vettel und Mick Schumacher steht nun auch das Team Deutschland fest. Bereits 2019, als das ROC in Mexiko stattfand, bildeten die beiden ein Gespann.

2022 stellen sich die Formel-1-Piloten der Herausforderung auf Schnee und Eis. Denn dann findet das ROC vom 4. bis 6. Februar in Pite Havsbad (Schweden) statt. Es wird auf der gefrorenen Ostsee, nur 60 Meilen vom Polarkreis entfernt, ausgetragen.

"Ich freue mich sehr darauf, wieder beim Race Of Champions dabei zu sein und Deutschland gemeinsam mit Mick zu vertreten", kommentiert Vettel seine Teilnahme. "Beim ROC Mexico haben wir den zweiten Platz im ROC Nations Cup belegt, daher ist es unser Ziel, in Schweden noch besser abzuschneiden."

Sechs Teamtitel für Vettel und Michael Schumacher

Für Vettel ist es bereits die zehnte Teilnahme am ROC. 2015 sicherte er sich in London in einem finalen Showdown mit Le-Mans-Legende Tom Kristensen den Titel "Champion of Champions". Zusammen mit Micks Vater Michael Schumacher gewann er zwischen 2007 und 2012 zudem sechsmal den Nations Cup.

2022 werden Vettel und Mick Schumacher sowohl um den Titel "Champion of Champions" in der Einzelwertung als auch gemeinsam als Team Germany um den prestigeträchtigen Nations Cup kämpfen, an dem Teams aus jeweils zwei Fahrern teilnehmen.

"Deutschland zusammen mit Sebastian zu vertreten, wird sicher ein großer Spaß sein, und natürlich wollen wir wieder eine Trophäe gewinnen", sagt Formel-1-Rookie Schumacher. "Wir müssen den Erfolg des Team Germany fortsetzen und um den Sieg kämpfen, und ich bin mir sicher, dass wir beide das sehr ernst nehmen werden!"

Nordische Fahrer auf Schnee und Eis im Vorteil?

Der starken Konkurrenz aus verschiedenen Renndisziplinen sind sich beide bewusst. Zu den bestätigten Fahrern zählen Mika Häkkinen und Valtteri Bottas, Sebastien Loeb, Mattias Ekstrom, Petter und Oliver Solberg, Jimmie Johnson und Travis Pastrana.

"Die Konkurrenz wird sehr stark sein, vor allem von den nordischen Fahrern, die viel mehr Erfahrung mit dem Fahren auf Schnee und Eis haben als wir", weiß Vettel. "Aber wir werden versuchen, das durch unsere Motivation und Ausdauer an den Veranstaltungstagen wettzumachen", ergänzt Vettels Companion.

"Wie auch immer, ich freue mich sehr darauf, alle anderen Fahrer kennenzulernen und Zeit mit ihnen zu verbringen", sagt Schumacher weiter. "Der Schnee und das Eis versprechen, dieses ROC zu etwas ganz Besonderem zu machen, und ich bin mehr als sicher, dass wir eine wahnsinnig gute Zeit miteinander haben werden."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Für guten Zweck: Lewis Hamilton versteigert signierte WM-Handschuhe
Vorheriger Artikel

Für guten Zweck: Lewis Hamilton versteigert signierte WM-Handschuhe

Nächster Artikel

Nico Hülkenberg: Hamiltons große Stärke ist die "Klarheit im Kopf"

Nico Hülkenberg: Hamiltons große Stärke ist die "Klarheit im Kopf"
Kommentare laden