Räikkönen verwarnt: Weiße Linie am Boxeneingang überfahren

geteilte inhalte
kommentare
Räikkönen verwarnt: Weiße Linie am Boxeneingang überfahren
Autor: Dominik Sharaf
24.11.2018, 13:32

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen wurde verwarnt, weil er im Abschlusstraining an die Box abbiegen wollte, dann aber auf die Strecke zurückkehrte – ähnlich Lewis Hamilton am Freitag

Kimi Räikkönen wurde am Samstag beim Abu-Dhabi-Grand-Prix von der FIA-Rennleitung verwarnt. Der Ferrari-Pilot hatte im dritten Freien Training auf dem Weg zu seiner Crew die weiße Linie am Eingang der Boxenstraße mehrfach überfahren und war damit regelwidrig auf die Strecke zurückgekehrt – ein Verstoß gegen Appendix L des FIA-Sportkodex.

Dass Räikkönen sich letztlich doch dagegen entschied, in die Boxengasse abzubiegen und weiter auf der Strecke blieb, wirkte sich nicht auf die Entscheidung der Sportkommissare aus. Schließlich heißt es in der Direktive zum Rennen in Abu Dhabi, dass ein Auto rechts der weißen Linie zu bleiben hätte, sobald es sich einmal dort einfädelt.

Bereits am Freitag war Mercedes-Pilot Lewis Hamilton wegen eines ähnlichen Vergehens verwarnt worden. Allerdings hatte Weltmeister auch noch auf der Strecke zurückgesetzt, um doch noch zurück zu seiner Boxenmannschaft zu fahren.

Kommentare laden