Renault nominiert neuen Aerodynamik-Chef für F1-Saison 2017

geteilte inhalte
kommentare
Renault nominiert neuen Aerodynamik-Chef für F1-Saison 2017
Adam Cooper
Autor: Adam Cooper
Übersetzung: Stefan Ehlen
14.02.2017, 13:02

Das Renault-Werksteam um Nico Hülkenberg hat für die Formel-1-Saison 2017 mit Pete Machin einen neuen Aerodynamik-Chef ins Team geholt.

Teaser für die Präsentation Renault F1 Team
Nico Hülkenberg, Renault F1 Team
Cyril Abiteboul, Renault Sport F1 Team, Geschäftfsführer
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team RS16

Machin hat in der Formel 1 bereits für Arrows und Jaguar gearbeitet und war zuletzt in leitender Funktion für Red Bull Racing tätig. Er nimmt seinen neuen Posten zur Mitte der Formel-1-Saison 2017 auf.

Renault-Sportchef Cyril Abiteboul erklärt: "Die Aerodynamik spielt eine sehr wichtige Rolle bei der Gesamtleistung des Fahrzeugs. Daher zählt Pete zu unseren bedeutendsten Neuzugängen."

"Aufgrund der neuen Formel-1-Regeln rückt die Aerodynamik mehr denn je in den Fokus. Wir werden sicherlich sehr davon profitieren, Pete bei uns im Team zu haben. Wir erwarten, später im Jahr die Früchte seiner Arbeit zu sehen."

Renault tritt in der Formel-1-Saison 2017 mit Hülkenberg und Jolyon Palmer an.

Nächster Formel 1 Artikel
Vor 10 Jahren: Formel-1-Testfahrten 2007 in Barcelona

Vorheriger Artikel

Vor 10 Jahren: Formel-1-Testfahrten 2007 in Barcelona

Nächster Artikel

Pirelli: Formel-1-Rennen 2017 mit nur 1 Boxenstopp

Pirelli: Formel-1-Rennen 2017 mit nur 1 Boxenstopp
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Renault
Urheber Adam Cooper
Artikelsorte News