Rio Haryanto erwartet Bestätigung seines Fahrerplatzes bei Manor

geteilte inhalte
kommentare
Rio Haryanto erwartet Bestätigung seines Fahrerplatzes bei Manor
Autor: André Wiegold
22.07.2016, 11:45

Rio Haryanto wartet noch immer auf die offizielle Bestätigung seines Fahrerplatzes für die restliche Saison. Er sei jedoch sehr optimistisch, dass sich alles in naher Zukunft klären würde.

Rio Haryanto, Manor Racing
Rio Haryanto, Manor Racing
Rio Haryanto, Manor Racing MRT05
Rio Haryanto, Manor Racing
Rio Haryanto, Manor Racing MRT05
Rio Haryanto, Manor Racing MRT05
Rio Haryanto, Manor Racing

Der Vertrag des indonesischen Piloten endet nach dem Rennwochenende in Ungarn. Er hat bereits hart gearbeitet, um Gelder zu bekommen, die ihn seinen Platz bei Manor sichern sollen.

Da der Große Preis von Deutschland bereits eine Woche nach dem Rennen in Ungarn stattfindet, muss die Entscheidung zeitnah getroffen werden.

„Wir werden sehen was passiert“, sagte Haryanto. „Wenn ich in Hockenheim fahre, werdet ihr mich für den Rest der Saison hinter dem Steuer bei Manor sehen.“

Auf die Frage, ob er in Deutschland an den Start gehen wird, antwortete er: „Ich denke schon.“

Der Indonesier hat in dieser Saison bessere Leistung erbracht als viele von ihm erwartet hatten und ist ein ernstzunehmender Gegner für Teamkollege Pascal Wehrlein.

Bildergalerie: Rio Haryanto in Ungarn

Gerade in den Qualifikationen legte er starke Auftritte hin und war mit dem Deutschen auf einer Augenhöhe. Nur in den Rennen hatte Haryanto meist mehr Probleme als Wehrlein.

„In den Zeittrainings waren es gute Kämpfe“, betonte Haryanto. „Aber es gibt Dinge, die ich verbessern muss, insbesondere in den Rennen.“

„Die blauen Flaggen und unterschiedlichen Strategien machen es nicht einfach. Einer von uns startet auf weicheren Reifen als der andere, denn wir wollen das beste Ergebnis für das Team und mit anderen Fahrzeugen konkurrieren.“

„Ich bin mit meiner Entwicklung zufrieden. Ich bin heute viel wettbewerbsfähiger als früher.“

Nächster Artikel
Bildergalerie: Training der Formel 1 am Hungaroring

Vorheriger Artikel

Bildergalerie: Training der Formel 1 am Hungaroring

Nächster Artikel

Sebastian Vettel: Ferrari ist noch nicht schnell genug

Sebastian Vettel: Ferrari ist noch nicht schnell genug
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Rio Haryanto
Teams Manor Racing
Urheber André Wiegold