Rob Smedley: Carlos Sainz für Ferrari die richtige Wahl

Rob Smedley hat keinen Zweifel daran, dass Carlos Sainz der richtige Nachfolger für Sebastian Vettel ist, warnt aber vor den schwierigen Tifosi

Rob Smedley: Carlos Sainz für Ferrari die richtige Wahl

Der ehemalige Ferrari-Ingenieur Rob Smedley glaubt, dass Carlos Sainz der richtige Ersatzkandidat von Sebastian Vettel bei der Scuderia ist: "Er ist der 'Real Deal' - kein Zweifel", sagt er im Podcast 'F1 Nation'.

"Wir denken alle, dass Carlos noch sehr jung ist, aber da er das hier schon eine lange, lange Zeit macht, hat er schon einen reifen Kopf auf seinen Schultern", sagt er über den 26-Jährigen, der in der Formel 1 bereits für Toro Rosso, Renault und McLaren fuhr, bevor er sich Ferrari angeschlossen hat.

Für Smedley wird Erfahrung ohnehin etwas überbewertet: "Wenn man ein halbwegs ordentliches Auto hat und gute Fahrer mit ein paar Jahren Erfahrung, dann sollte das schon passen", sagt er. "Man ist nicht wirklich auf diese über zehn Jahre Erfahrung angewiesen", die etwa ein Sebastian Vettel zuvor mitgebracht hat.

Trotzdem warnt Smedley Sainz vor den Erwartungen der Tifosi. Als langjähriger Renningenieur von Felipe Massa weiß der Brite, wovon er da spricht. Und er weiß auch, dass Sainz gerade in einer schwierigen Zeit für Ferrari startet. Die Scuderia wurde im vergangenen Jahr nur Sechster und wird wohl auch in diesem Jahr maximal vereinzelt Podestplätze holen können.

Felipe Massa, Rob Smedley

Rob Smedley war bei Ferrari Renningenieur von Felipe Massa

Foto: Ferrari

"Die Tifosi sind ein schwieriges Publikum", sagt Smedley. "Entweder lieben sie dich oder sie hassen dich. Das kann dir jeder sagen, der hier gearbeitet hat."

"Manchmal läufst du die Straße entlang, und die Leute kommen auf dich zu und umarmen dich. Sie zittern fast, wenn sie in deiner Nähe sind", so Smedley. "Aber die gleichen Leute spucken zwei Wochen später vor dich, wenn du vorbeiläufst."

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Jarno Trulli über Fernando Alonso: Macht "Psychospielchen und Politik"

Vorheriger Artikel

Jarno Trulli über Fernando Alonso: Macht "Psychospielchen und Politik"

Nächster Artikel

Yuki Tsunoda: Überrascht von der Reaktion europäischer Fans

Yuki Tsunoda: Überrascht von der Reaktion europäischer Fans
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Carlos Sainz Jr.
Teams Ferrari
Urheber Norman Fischer