Russland-Grand-Prix: Sotschi-Strecke erhält neue Eigentümer

geteilte inhalte
kommentare
Russland-Grand-Prix: Sotschi-Strecke erhält neue Eigentümer
Autor: Maria Reyer
07.02.2018, 09:11

Die Rennstrecke im Olympischen Gelände von Sotschi, Russland, erhält offiziell neue Eigentümer, eine Formsache - Gesetzgebung muss dafür geändert werden

Impressionen aus Sochi
Fahrerlager in Sochi
Sochi Autodrom aus der Vogelperspektive
Sochi Autodrom
Fahrerlager in Sochi
Sochi Autodrom aus der Vogelperspektive

Bis 2025 wird der Formel-1-Zirkus jährlich in dem Olympischen Zentrum von Sotschi gastieren. Der Vertrag über den Russland-Grand-Prix wurde erst im Vorjahr um weitere fünf Jahre verlängert. Seit 2014 hat Sotschi einen Fixplatz im Kalender, nun konnte sich allerdings an der Struktur etwas ändern. Wie die russische Nachrichtenagentur 'TASS' berichtet, wird ein Wechsel der Streckeneigentümer angestrebt.

"Die Rennstrecke wird übergeben werden, die Konditionen dafür werden gerade diskutiert", erklärte eine Sprecherin gegenüber der Agentur. Derzeit befindet sich der Kurs am Schwarzen Meer im Besitz der regionalen Verwaltung. Der Vertrag wurde über die Firma "Center Omega" abgewickelt, die zu hundert Prozent im Besitz der südrussischen Region Krasnodar ist.

Derzeit werden Anpassungen an der Gesetzgebung vorgenommen, um die Rennstrecke in Staatsbesitz zu bringen oder einer gemeinnützigen Organisation zu überschreiben - befreit von der Umsatzsteuer. Der Besitzwechsel ist daher mehr eine Formsache, denn die Strecke wird von einer Regierungsorganisation zu einer anderen weitergereicht, ohne dafür Geld zu verlangen.

Bereits 2017 wurde die gemeinnützige Organisation "Rosgonki" in Russland registriert, mit dem Ziel, zukünftig Formel-1-Rennen in Sotschi auszutragen. Diese Organisation wurde vom "Center Omega", den aktuellen Besitzern, der staatlichen VTB-Bank, derzeitiger Hauptsponsor des Rennens, und dem russischen Automobil-Sportverband ins Leben gerufen.

Das gemeinsame Ziel will man dabei nicht außer Acht lassen: "Die Formel-1-Weltmeisterschaft weiterhin auszutragen und diese populärer zu machen." Seit 2014 wird in Russland gefahren, der Vertrag hatte ursprünglich bis 2020 Gültigkeit. 2017 wurde dieser bis 2025 verlängert. Der nächste Grand Prix von Russland wird Ende September stattfinden.

Nächster Formel 1 Artikel
Frankreich-GP 2018: Historische Sportwagen im Rahmenprogramm

Vorheriger Artikel

Frankreich-GP 2018: Historische Sportwagen im Rahmenprogramm

Nächster Artikel

Fernando Alonso: Buttons Monaco-Funkspruch machte ihn sprachlos

Fernando Alonso: Buttons Monaco-Funkspruch machte ihn sprachlos
Load comments

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Maria Reyer
Artikelsorte News