Schlechter Auftakt für Red Bull: Turboschaden bei Verstappen?

Max Verstappen rollt schon nach wenigen Trainingsminuten mit einem Verdacht auf Turboschaden aus: Droht Red Bull schon der erste Teilewechsel?

Für Red Bull beginnt das Formel-1-Wochenende in Bahrain denkbar schlecht. Schon nach sechs Minuten beim 1. Freien Training in Sachir rollte Max Verstappen mit einem technischen Problem aus. "Ich denke, dass ich den Turbo hören kann", funkte der Niederländer an sein Team und deutet damit einen möglichen Turboschaden an.

Sollte der Turbolader gewechselt werden, hat das für das weitere Wochenende keine Konsequenzen. Allerdings müsste sich Red Bull große Sorgen für die restliche Saison machen, schließlich hätte man dann schon das zweite von nur drei verfügbaren Elementen in Gebrauch. Schon beim Red-Bull-Schwesterteam Toro Rosso musste man vor dem Wochenende einige Motorenteile wechseln lassen - allerdings bei einem Honda-Aggregat.

Allerdings ist zu hören, dass Verstappen in der Box nicht allzu genervt war - womöglich kann der Turbolader noch gerettet werden. Derzeit sind das allerdings nur Spekulationen. Der Niederländer half sogar dabei, das Auto nach dem Ausrollen in Richtung Boxengasse zu schieben. Trotzdem dürfte damit wertvolle Trainingszeit verloren gehen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung Sachir
Unterveranstaltung 1. Training, Freitag
Rennstrecke Bahrain International Circuit
Fahrer Max Verstappen
Teams Red Bull Racing
Artikelsorte News
Tags bahrain, defekt, problème, red bull, renault, sachir, training, verstappen