"Schmutzige Tricks": Sebastian Vettel kritisiert Verhalten von Lewis Hamilton

geteilte inhalte
kommentare
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
27.11.2016, 16:40

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel ist nicht einverstanden mit dem Verhalten von Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton beim Formel-1-Finale in Abu Dhabi.

Podium: 1. Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1; 2. Nico Rosberg, Mercedes AMG F1; 3. Sebastian Vettel, F
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H; Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid
Podium: 1. Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1; 2. Nico Rosberg, Mercedes AMG F1
Sebastian Vettel, Scuderia Ferrari
Sebastian Vettel, Scuderia Ferrari

"Lewis hat versucht, Nico so einzubremsen, dass das Feld aufschließen würde", meint Vettel. Dies seien "schmutzige Tricks" gewesen.

Letztlich hätte das Ferrari-Tempo jedoch trotz Hamiltons Taktik nicht für einen Überholversuch gereicht, erklärt Vettel. "Sie waren auf den Geraden einfach zu schnell. Und Nico hat sich gut verteidigt."

"Außerdem konnte ich nichts Verrücktes probieren, weil Lewis ja direkt vor uns fuhr. Ich hätte ihn treffen können."

Hamilton habe sich durch sein Einbremsen von Rosberg indirekt selbst geschadet, sagt Vettel. "Wenn er nicht so dicht vor uns gefahren wäre, hätte ich eine Chance gehabt. So aber kam ich nicht vorbei."

Nächster Formel 1 Artikel
Formel-1-Weltmeister 2016: So feiert Nico Rosberg

Vorheriger Artikel

Formel-1-Weltmeister 2016: So feiert Nico Rosberg

Nächster Artikel

Keke Rosberg bewundert Sohn Nico für dessen mentale Stärke

Keke Rosberg bewundert Sohn Nico für dessen mentale Stärke
Kommentare laden