Schönstes Formel-1-Farbdesign: Das Ergebnis der Leserumfrage

Wir haben gefragt, unsere Leser haben abgestimmt: Hier ist das Ergebnis unserer Umfrage zum schönsten Formel-1-Farbdesign aller Zeiten!

Schönstes Formel-1-Farbdesign: Das Ergebnis der Leserumfrage
Audio-Player laden

Was haben der Lotus 99T von 1987, der Ferrari 640 von 1989, der Jordan 191 von 1991 und der BAR 01 von 1999 gemeinsam? Jedes dieser Fahrzeuge weist einen markanten Look auf. Doch bei unserer Umfrage zum schönsten Formel-1-Farbdesign aller Zeiten haben diese "Klassiker" geschlossen die Top 10 verfehlt.

Ebenso nicht dabei unter den besten Zehn sind der Mercedes-Silberpfeil W196 von 1954, der Benetton B189 von 1989 oder der Jordan 196 von 1996.

Welche berühmten Formel-1-Autos aber haben die meisten der insgesamt 4.400 abgegebenen Stimmen erhalten? Das lösen wir hier in unserer Top-10-Fotostrecke auf!

#10: Williams FW14B (1992)
#10: Williams FW14B (1992)
1/10
187 Stimmen

Foto: LAT Images

#9: Jaguar R5 (2004)
#9: Jaguar R5 (2004)
2/10
275 Stimmen

Foto: Jaguar Cars and Wieck Media Services, Inc.

#8: McLaren MP4/13 (1998)
#8: McLaren MP4/13 (1998)
3/10
296 Stimmen

Foto: Sutton Images

#7: Jordan 197 (1997)
#7: Jordan 197 (1997)
4/10
327 Stimmen

Foto: LAT Images

#6: McLaren MP4/4 (1988)
#6: McLaren MP4/4 (1988)
5/10
353 Stimmen

Foto: LAT Images

#5: Lotus 97T (1985)
#5: Lotus 97T (1985)
6/10
492 Stimmen

Foto: Sutton Images

#4: Ferrari F2004 (2004)
#4: Ferrari F2004 (2004)
7/10
835 Stimmen

Foto: Sutton Images

#3: Brawn BGP 001 (2009)
#3: Brawn BGP 001 (2009)
8/10
931 Stimmen

Foto: Andrew Ferraro / Motorsport Images

#2: Williams FW16 (1994)
#2: Williams FW16 (1994)
9/10
1.007 Stimmen

Foto: Sutton Images

#1: Benetton B195 (1995)
#1: Benetton B195 (1995)
10/10
1.290 Stimmen

Foto: LAT Images

geteilte inhalte
kommentare
Mario Andretti: Ferrari sollte in die IndyCar-Serie einsteigen
Vorheriger Artikel

Mario Andretti: Ferrari sollte in die IndyCar-Serie einsteigen

Nächster Artikel

Kwjat: Nach diesem Erlebnis wollte er "um jeden Preis" zurück in die F1

Kwjat: Nach diesem Erlebnis wollte er "um jeden Preis" zurück in die F1