Sebastian Vettel nach Platz 3 in Monza: "Das ist nur der Anfang"

geteilte inhalte
kommentare
Sebastian Vettel nach Platz 3 in Monza:
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
04.09.2016, 14:29

Selbst mit einer Motorenausbaustufe war Mercedes für Ferrari beim Heimrennen in Monza eine Nummer zu groß, weshalb Sebastian Vettel den dritten Platz mit gemischten Gefühlen sieht.

Kimi Räikkönen, Ferrari SF16-H
Kimi Räikkönen, Ferrari SF16-H
Podium: 1. Nico Rosberg, Mercedes AMG Petronas F1 W07; 2. Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07; 3. Se
Sebastian Vettel, Ferrari

"Mercedes ist noch immer schneller als wir und der Abstand ist weiter recht groß", meint der Deutsche. Das Rennergebnis in Monza sei daher erneut "ziemlich klar" ausgefallen.

Dennoch sei der dritte Platz hinter Nico Rosberg und Lewis Hamilton ein Fortschritt für Ferrari, sagt Vettel, zumal sein Teamkollege Kimi Räikkönen den vierten Rang belegte.

"Das hier ist nur der Anfang, denn wir wollen wieder siegen", sagt Vettel. "Ich bin mir sicher: Ferrari wird zurückschlagen. Ich weiß nicht, wann das passieren wird, aber ich glaube weiterhin daran. Und ich bin überzeugt davon, wir werden es auch schaffen."

"Die Fans haben es verdient. Hoffentlich können wir ihnen das in den kommenden Jahren bieten."

Nächster Formel 1 Artikel
Übernahme der Formel 1 durch Liberty Media eine Sache von Tagen

Vorheriger Artikel

Übernahme der Formel 1 durch Liberty Media eine Sache von Tagen

Nächster Artikel

Red Bull: Rauswurf von Daniil Kvyat aus der Formel 1 wäre unfair

Red Bull: Rauswurf von Daniil Kvyat aus der Formel 1 wäre unfair
Kommentare laden