Formel 1
Formel 1
03 Juli
-
05 Juli
Event beendet
10 Juli
-
12 Juli
Event beendet
17 Juli
-
19 Juli
Event beendet
31 Juli
-
02 Aug.
Event beendet
07 Aug.
-
09 Aug.
FT1 in
3 Tagen
14 Aug.
-
16 Aug.
Nächstes Event in
9 Tagen
28 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
23 Tagen
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
30 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächstes Event in
37 Tagen
25 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
51 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
65 Tagen
23 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
79 Tagen
R
31 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
87 Tagen
Details anzeigen:

Sergei Worobiew weg: Russland-GP bekommt neuen Promoter

geteilte inhalte
kommentare
Sergei Worobiew weg: Russland-GP bekommt neuen Promoter
Autor:
Co-Autor: Anton Pogorelskiy
19.03.2020, 13:18

Der Große Preis von Russland bekommt mit Alexey Titov einen neuen Promoter - Dessen langjähriger Vorgänger Sergei Worobiew hat das Unternehmen verlassen

Sergei Worobiew ist nicht länger Promoter des Großen Preises von Russland. Der 30-jährige Russe war bislang der jüngste Rennpromoter im Formel-1-Zirkus und eine treibende Kraft hinter dem ersten Formel-1-Rennen in Russland in der Saison 2014. Im März 2014 war er mit gerade einmal 25 Jahren zum Geschäftsführer des Sotschi Autodrom geworden.

Worobiews Nachfolger wird Alexey Titov, der bislang bereits Generaldirektor der Strecke in Sotschi war. Aktuell ist noch unbekannt, wohin es Worobiew nun zieht. Er selbst sagt zu seinem Abschied: "Es war eine große Ehre, zu dem Team zu gehören, das den Großen Preis von Russland organisiert."

"Ich bin mir sicher, dass das starke und zuverlässige Team von [Promoterfirma] Rosgonki weiterhin erfolgreich arbeiten und neue Höhen erreichen wird - sowohl bei der Organisation des Großen Preises von Russland in Sotschi als auch bei anderen Projekten", so Worobiew, unter dessen Leitung Sotschi den Vertrag mit der Formel 1 im Jahr 2017 bis 2025 verlängert hatte.

Weitere Co-Autoren: Sergey Ivanov. Mit Bildmaterial von LAT.

Kampf gegen Coronavirus: Formel-1-Teams bieten Technologie-Hilfe an

Vorheriger Artikel

Kampf gegen Coronavirus: Formel-1-Teams bieten Technologie-Hilfe an

Nächster Artikel

Offiziell: Start der Formel-1-Saison 2020 frühestens im Juni in Baku!

Offiziell: Start der Formel-1-Saison 2020 frühestens im Juni in Baku!
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Ruben Zimmermann